Wann Braucht man eine Unfallversicherung

Ab wann benötige ich eine Unfallversicherung?

Springen zu Brauchst du wirklich sowohl BUV als auch Unfallversicherung? - Braucht man unbedingt sowohl BUV als auch Unfallversicherung? Sollte die Unfallversicherung abgeschlossen oder verlassen werden? Warum brauche ich eine Unfallversicherung? Die Unfallversicherung bei Enduro- /MX: Wann bezahlt die "normale" Unfallversicherung?

Benötigen Sie eine Unfallversicherung?

Auch die Unfallversicherung zählt zu den sogenannten Dosenversicherungen, d.h. man braucht sie nicht zwingend, sie wird aber für gewisse Menschen empfohlen. Das Thema: "Brauchen Sie eine Unfallversicherung?" ist abhängig von mehreren Einflussfaktoren. Wenn Sie bereits eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen haben, können Sie die Unfallversicherung ergänzend abschliessen, sind aber grundsätzlich bereits hinreichend durch die Arbeitsunfähigkeitsversicherung abgesichert.

Ist kein "abstrakter Verweis" Teil der Bestimmungen, bezahlt dieser im Fall einer Arbeitsunfähigkeit eine BU-Rente an die versicherte Person. Eine Unfallversicherung ist entgegen der landläufigen Meinung nicht erforderlich, um sich gegen zufällige Schäden Dritter zu absichern. Daher sollte die Betriebshaftpflichtversicherung einen Gesamtbetrag von 3 Mio. EUR abdecken, da Unglücksfälle und Folgekosten rasch sehr kostspielig werden können.

In der Unfallversicherung wird immer nur der Personenschaden übernommen. Es handelt sich um einen Schaden, den der Versicherte durch einen Unfall erleidet, der ihn teilweise behindert und so die weitere Berufsausübung behindert oder erschwert. Obwohl neben der BU auch eine Unfallversicherung möglich ist, wendet sie sich in erster Linie an Menschen, die keine BU abschliessen können, weil sie nicht erwerbstätig sind, z.B. bei Kindern, Haushaltsfrauen oder älteren Menschen, oder weil sie aufgrund von Frühkrankheiten von der BU verworfen werden.

Anders als bei der BU kann jedoch neben einer montalen Unfallpension auch eine Pauschalzahlung zugesagt werden. Doch: Wie hoch die Monatsrente oder der vollständig ausgezahlte Beitrag sein kann, hängt von der Erkrankung ab! Obwohl die BU-Versicherung in der Regel die BU-Versicherung abdeckt und man Anspruch auf eine BU-Rente hat, wird dieser Anspruch in der Unfallversicherung um einen Prozentsatz reduziert.

Bei einem geringen Grad der Invalidität, der bereits die weitere Berufsausübung erschweren kann, wird nur der Prozentsatz der Invalidität ausgezahlt, der der Versicherungsnehmerin laut Versicherungsvertrag zukommt. In der Unfallversicherung sollte die Deckungssumme daher immer das 4- bis 6-fache des Bruttogehaltes betragen, um im Notfall angemessen abgedeckt zu sein.

Wichtiger Hinweis: Im Falle eines Todesfalls kann die Unfallversicherung auch an die Angehörigen in Gestalt einer Monatsrente oder des Gesamtbetrages ausgezahlt werden, wobei die Bestimmung im Unfallversicherungsvertrag maßgeblich ist. Dennoch ist es ratsam, eine zusätzliche Risiko-Lebensversicherung abzuschließen, wenn Sie auch für diesen Sachverhalt Vorsorge treffen möchten.

Mehr zum Thema