Versicherungen für Hauseigentümer

Hausratversicherung für Hausbesitzer

Die Grundversicherung für alle Hausbesitzer. Angemessene Versicherungspolicen Hausbesitzer, umlagefähige Versicherungspolicen, Wohnungsdeckung. gilt als Standard für Mieter und Hausbesitzer. Für Hausbesitzer wichtig: die Sachversicherung.

Der Hausbesitzer benötigt diese Versicherungen.

Ob Brand, Unwetter oder Einbruch - es kann rasch kostspielig werden. Eine gute Versicherungsdeckung ist zwingend erforderlich. Aber welche Art von Sicherheit benötigen Sie als Hauseigentümer? Eigenheimbesitzer müssen daher gut abgesichert sein. Dazu bedarf es eines ganzen Bündels von Versicherungen, um einen umfassenden Rundumschutz zu gewährleisten. Darüber hinaus können alle Arten von anderen Versicherungen abgeschlossen werden, einschließlich Glasscherben, Photovoltaik, Solarthermie, Geothermie oder Wärmepumpenanlagen.

Verloren geht das Gespür für den eigenen Untergrund. Perfekt für eine kleine Crew: Die Estnische Sea 38,2 ist ein Kreuzfahrtschiff aus reinstem Wasser. Mit großer Geschwindigkeit verbreiten sich die Nachrichten über den Todesfall des Kind. Die Vorurteile der Erziehungsberechtigten sind zumindest ebenso rasch beseitigt.

Welcher Versicherungsschutz ist für Hausbesitzer von Bedeutung?

Heute kann nahezu alles abgesichert werden. In jedem Falle ist es notwendig, sich gegen solche Schadensfälle zu sichern, die schnell zu einer Finanzkatastrophe werden können. Aber welche Versicherungen sind für den Hausbesitzer wirklich von Bedeutung und welche nicht? In den meisten Kanton ist die Hausratversicherung Pflicht und für jeden Hausbesitzer sehr zu empfehlen.

Versichert sind Naturgefahrenschäden (Feuer, Überschwemmung, Flut, Sturm, Hagel, Lava, Schnee, Steinschlag, Felsbruch, Bergsturz oder Erdrutsch). In den meisten Kantonalen mit obligatorischer Gebäudeversicherung ist die Krankenversicherung auf kantonaler Ebene reguliert, in anderen Kantonalen können Sie eine Krankenversicherung bei Privatanbietern abschliessen. Der Bauwasserversicherungsschutz umfasst einen Rohrbruch.

Für die erdbebengefährdeten Kantone Basel und Wallis ist es ratsam, dass jeder Hausbesitzer eine Erdbebenversicherung abschliesst. Auch die private Haftpflichtversicherung ist von Bedeutung. Abgedeckt sind Personen- und Vermögensschäden Dritter. Stürzt z. B. ein Ziegelstein auf einen Passanten, wird der verursachte Sachschaden durch eine Privathaftpflichtversicherung abgedeckt. Vergessen Sie nicht, die Deckungssumme so präzise wie möglich zu bestimmen, damit im Schadensfall der komplette Inhalt abgedeckt ist.

In der Bauphase (Neubau, Umnutzung, Renovierung) wird eine Bauversicherung für Gebäudeschäden empfohlen, ebenso wie eine Haftpflichtversicherung für den Eigentümer für Drittschäden (Personen- und Sachschäden). Im Falle von Mietobjekten kann es sich durchaus rentieren, eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen, da Auseinandersetzungen zwischen Mietern und Hausbesitzern keine Seltenheit sind. Darüber hinaus sollten Sie den Abschluss einer Haus- und Grundstückshaftpflichtversicherung in Erwägung ziehen, denn im Falle von Beschädigungen im Rahmen Ihres Eigentums obliegt die Verantwortung immer dem Hausbesitzer und nicht dem Nachmieter.

Der Versicherungsschutz umfasst fest installiertes Scheibenmaterial (z.B. Fensterscheiben) und fest installierte Keramiken (z.B. Waschtische). Wenn Sie ein Induktionskochfeld haben, sollten Sie mit Ihrer Krankenkasse klären, ob es auch im Schadensfall abgedeckt ist.

Mehr zum Thema