Versicherung Haushaltshilfe Unfall

Haushalthilfe Unfall Versicherung

Bei der Unfallversicherung ist die Anmeldung der Haushaltshilfe einfach, da jedes Bundesland über eine eigene Unfallversicherung verfügt. Kernaussage: Illegale Haushaltshilfe muss registriert werden, sonst ist sie im Falle eines Unfalls teuer. Wer Haushaltshelfer einsetzt, ist nach dem Gesetz ihr Arbeitgeber und wie andere Arbeitnehmer in der gesetzlichen Unfallversicherung. Der obligatorische Unfallschutz für Hausangestellte übernimmt die Kosten.

Sicher ist sicher - auch Hausangestellte sind gegen Unfälle versichert.

Hausangestellte sind ebenfalls in der gesetzlichen Unfallversicherung versichert und damit bei einem Arbeits-, Wege- oder Berufskrankheitsfall. Das ist erfreulich zu wissen, denn der Arbeitsplatzhaushalt gilt als nicht zu unterschätzendes Risiko. Die berüchtigte Fall von der Treppe ist nur ein Beispiel für die vielen kleinen und großen Unglücksfälle, die im Haus geschehen können.

Aufgezeigt wird, was die Unfall-Versicherung bewirkt und warum sie so bedeutsam ist. Welche Deckung bietet die HUK? Der Nutzen der obligatorischen Unfall-Versicherung ist vielschichtig. Bei einem Unfall beispielsweise trägt sie die Kosten für Behandlung, Pflege und Transport, bezahlt das Verletzte- und Überbrückungsgeld oder sogar eine Pension. In welcher Form erfolgt die Registrierung bei der AHV?

Darüber muss sich der Auftraggeber im privaten Haushalt keine Gedanken machen. Die gesetzliche Unfall-Versicherung für Haushaltshilfe wird von der Berufsgenossenschaft oder der städtischen Unfallversicherungsanstalt des Wohngebiets, in dem sich der private Haushalt aufhält, verwaltet. Auf der Website der Berufsgenossenschaft finden Sie eine Aufstellung der Unfallversicherer. Mit 1,6 Prozentpunkten des Einkommens, das der Dienstherr an seine Haushaltshilfe im privaten Haushalt abführt.

Hat ein Haushaltshelfer einen Arbeitsunfall und benötigt medizinische Versorgung, muss sein Dienstherr den Unfall bei der entsprechenden Unfallversicherung einreichen. In der Formulartextdatenbank des Unfallversicherungsträgers gibt es ein Formular für die Unfallmeldung. Weshalb ist die Meldung von Hausangestellten so bedeutsam? Weil sich spätestens im Falle eines Unfalls herausstellt, dass der Hausangestellte illegal arbeitet, besteht auch die Gefahr einer Geldstrafe.

Die Nichtmeldung eines Mini-Jobbers in einem privaten Haushalt ist ein Vergehen. Hier können Sie eine Haushaltshilfe registrieren. Unser erklärender Film veranschaulicht auch, wie die Unfall-Versicherung für Haushaltshelfer funktioniert: Mini-Jobber im kaufmännischen Sektor sind auch gegen die Auswirkungen von Arbeitsunfällen und berufsbedingten Krankheiten versichert. In unserem Blog-Post "Unfall im Kleinkindalter - Wie die Krankenkasse hilft" haben wir zusammengestellt, was hier zu berücksichtigen ist.

Haushaltshelfer: Unfallversicherung empfehlenswert

Aber auch viele Ärzte beschäftigen eine Reinigungshilfe oder ein Kindermädchen in ihrem Haus. Weil ein großer Teil von Unfälle im Haus geschieht, zum Beispiel, wenn man auf feuchten Bodenplatten rutscht, von denen Führer fällt oder über ein Seil des Saugers Stolperts.

Ein solcher Unfallversicherungsschutz kann verhältnismäßig günstig und unkompliziert unter für Haushaltshelfer/-in geschlossen werden. Es kostete rund 45 EUR im Jahr für Budgethilfen, die bis zu zehn Wochenstunden beschäftigt sind, und ist bei der Unfallgeld der Heimatstadt oder des Bezirks zu schließen. Gedeckt ist die Entgeltfortzahlung bei einem Unfall, die Aufwendungen für die Wiedereingliederung in die gesundheitliche Situation der Betreffenden, eine mögliche Lebensversicherungsrente - und im schlimmsten Fall auch eine Hinterbliebenenversorgung.

Beim Anmelden bei der Unfallversicherung müssen Namen und Adresse von Beschäftigten werden nicht genannt. Der Unfallversicherer fordert nur nach seiner Nummer. Außerdem ist es die Registrierkasse gleichgültig, ob die Versicherten sozial versichert sind oder ob die Löhne besteuert werden.

Mehr zum Thema