Verbraucherzentrale Berufsunfähigkeitsversicherung

Zentrale Berufsunfähigkeitsversicherung für Verbraucher

Bei der Suche nach einer geeigneten Berufsunfähigkeitsversicherung ist es schwierig. Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist heute fast unerlässlich. Die Gefahr, arbeitslos zu werden oder gar nicht arbeiten zu können, ist weitaus größer, als die meisten Menschen vermuten. Sie erhalten von uns Ratschläge zum richtigen Schutz vor Berufsunfähigkeit. Wenn Sie aufgrund von Krankheit oder Unfall plötzlich arbeitsunfähig sind, werden Sie von einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung abgedeckt.

Arbeitsunfähigkeitsversicherung - für alle da!

Wenn der Berufsstand aufgrund von Krankheiten oder Unfällen nicht mehr dauerhaft praktiziert werden kann, besteht die Gefahr eines finanziellen Ruins. Für alle Mitarbeiter, aber auch für Praktikanten, Studierende und Heimbewohner ist die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ein Muss. Für alle am oder nach dem Stichtag 1961 gebürtigen Menschen bezahlt die Krankenkasse nur noch eine reduzierte Erwerbsfähigkeitsrente - die Vollrente nur, wenn sie nicht mehr drei Arbeitsstunden pro Tag leisten können.

Nicht der letzte Job, sondern jede erdenkliche Aktivität ist der Massstab. Jeder, der in jungem Alter arbeitsunfähig wird, läuft ohne staatliche Berufsunfähigkeitsversicherung Gefahr, den Sozialabbau zu erleiden. Selbständige haben in der Schweiz in der Schweiz in der Regel sowieso keinen Pflichtversicherungsschutz. Die Berufsunfähigkeitsversicherung sollte, wenn möglich, schon in jungem Alter und wenn Sie noch völlig fit sind, geschlossen werden, da bereits geringfügige Erkrankungen oder Vorerkrankungen zu Ausnahmen, Risikoaufschlägen oder sogar zur Zurückweisung eines Antrags mit sich bringen können.

Die Prämien sind umso teuerer, je größer die Deckungssumme, je längerer die Versicherungszeit und je höheres Einstiegsalter ist (außerdem sind die Tarife abhängig von den Berufen). Sie sollten im Fall einer Erwerbsunfähigkeit in der Lage sein, Ihren Lebensstandard zu erhalten und weiterhin für Ihren Ruhestand zu sorgen. Wähle die Deckungssumme so hoch wie möglich, damit du mit dem Geldbetrag komfortabel umgehen kannst.

Mit einer Jahresdynamik von beispielsweise 2 Prozentpunkten erzielen Sie eine Inflationskompensation, so dass Sie nicht befürchten müssen, dass Ihr Gehalt nur halb so hoch ist, wenn Sie in 20 Jahren arbeitsunfähig werden. Sie können auf eine dynamische Entwicklung (auch im Rahmen des Vertrages) verzichtet werden, wenn z.B. die Rechtsansprüche angestiegen sind, Immobiliarschulden nicht mehr bestehen oder ausreichende Vermögenswerte gebildet wurden.

In der Regel sollte die Versicherungszeit bis zum Eintritt in die Altersruhegeldregelung festgelegt werden. Die Postversicherungsgarantie erlaubt es Ihnen, unter gewissen Voraussetzungen die Deckungssumme - die BU-Rente - ohne erneuten Gesundheitscheck zu erhöhen. Das ist besonders für Jugendliche wie Auszubildende, Studierende und Berufseinsteiger von Bedeutung, um ihren zukünftigen Lebensstil zu sichern.

Unter keinen Umständen darf die Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer Kapital- oder Pensionsversicherung verknüpft werden. Neben der Tatsache, dass eine Kapitallebens- oder Privatrente sowieso nicht als Altersvorsorge in Frage kommt (hohes Kündigungsrisiko, höhere verdeckte Anschaffungskosten, moderate Rendite), stellt die Kopplung eine Gefahr für den Schutz vor Berufsunfähigkeit dar. Da die Prämien in der Regel in einem untrennbaren Zusammenhang stehen, verliert man die Berufsunfähigkeitsversicherung, wenn man aufgrund eines wirtschaftlichen Flaschenhalses die höheren Prämien nicht mehr bezahlen kann.

Welcher Versicherungsschutz ist der beste für mich? Wir können nicht gewährleisten, ob die Versicherungsgesellschaft Sie als Versicherten aufnimmt.

Mehr zum Thema