Unfallversicherung Putzfrau

Krankenkasse Putzfrau

Arbeitest du für eine Putzfrau, einen Gärtner oder eine Nanny? Für die Versicherung bei Verletzungen von Haushaltshilfen am Arbeitsplatz ist es wichtig, eine Unfallversicherung abzuschließen. Das kann bei einem Unfall teuer werden. Eine Putzfrau reinigt privat meinen Flur.

Unfall-Versicherung für Putzfrau

Gern stelle ich Ihnen vor, wo Sie weitere Auskünfte über unsere Unfallversicherung erhalten. Du hast bereits erwähnt, dass deine Hausangestellte weniger als 8 Wochenstunden gearbeitet haben. Arbeitsunfälle und -krankheiten sind für alle Mitarbeiter sozialversichert, Nichtbetriebsunfälle nur für Mitarbeiter, die für einen Auftraggeber mind. 8 Wochenstunden tätig sind. Im Falle von Menschen mit weniger als 8 Wochenarbeitsstunden sind auch Arbeitsunfälle auf dem Weg zur Arbeit zusätzlich gedeckt.

Weitere Infos zu unserer Unfallversicherung findest du unter diesem Link:

Benötigt die Putzfrau eine Unfallversicherung? - Aufsatzbeiträge

Aber nur bei Arbeitsunfällen. Freizeitunfälle sind nur dann von der Berufsunfallversicherung abgedeckt, wenn jemand für einen Zeitraum von mind. acht Wochenstunden angestellt ist. Zusätzlich zur Berufsunfallversicherung müssen Sie für Ihre Putzfrau auch AHV/IV- und Eure Obhut bezahlen. Weitere Informationen finden Sie im Informationsblatt "Vereinfachtes AB-Verfahren für Arbeitgebende" (Download unter www.ahv-iv.ch } Informationsblätter & Formblätter } Informationsblätter } Beiträge Beitragszahlungen AHV/IV/EO/ALV).

Sie sollten auch einen schriftlich fixierten Anstellungsvertrag mit der Putzfrau abschließen. Templates sind unter www.saldo.ch } Service } Service } Vertragsmuster zu find.

Was Sie wissen müssen, wenn Sie eine Putzfrau einstellen.

Ein Reiniger kann Ihnen viel Mühe im Haus sparen. Gerade wenn Ihnen oft die Zeit und auch der Wunsch nach der täglichen Haushaltsarbeit fehlen, ist eine Hausangestellte eine vernünftige Entscheidung. Aber was müssen Sie bei der Einstellung einer Putzfrau berücksichtigen und wie sind Sie bei der Versicherung clean?

Wozu eine Putzfrau? Du brauchst einen Reiniger, wenn du bemerkst, dass deine Hausarbeiten außer Kontrolle geraten, du hast keine Zeit zum Säubern und Saubermachen, und du fängst an, dich in deinem eigenen Haus wegen der schief gelaufenen Arbeiten unbehaglich zu fühlen. Könntest du dir das vorstellen? Darüber hinaus kann die Haushalthilfe nützlich sein, wenn Sie Ihre freie Zeit lieber mit Freund, Kind oder Geschäftspartner verbringt, als Wollmäusen hinter dem Sofabett hinterherzulaufen.

Kraftlosigkeit oder eine physische Einschränkung können auch ein Grund sein, nach Haushaltshilfen zu suchen. Wieviel macht eine Putzfrau? Ein professioneller Putzfrau ist durchschnittlich zwischen 25 und 40 Francs pro angefangener Zeit. Dabei sind 25 Francs pro Std. der absoluter Minimallohn für eine Putzfrau und sehr wenig. Neben dem Stundensatz beinhaltet der Gehalt für die Reinigungshilfe die Pflichtversicherung und die Ausgaben für das Reinigungsmaterial.

Wenn Sie nicht auf die notwendigen Versicherungsleistungen verzichtet haben und Ihren Reiniger "schwarz" einstellen. Dies ist jedoch nicht ratsam, da diese Art der Beschäftigung rechtswidrig ist und weder Sie noch Ihre Putzfrau im Falle von Sachschäden oder einem Unfall versichert sind. Sie mieten Ihre Putzfrau entweder selbst oder Sie wählen eine Putzfrau, die Sie auf einem Putzportal mitbuchen.

Jeder, der einen Hausangestellten einstellt, wird zum Unternehmer, mit den damit verbundenen Rechten und Verpflichtungen. Die Versicherung ist ein wesentlicher Teil jedes Unternehmers. In diesem Bereich erfahren Sie, welche Versicherungsleistungen Sie für Ihre Putzfrau brauchen. Wie finde ich eine passende Putzfrau? Bei der ersten Fragestellung geht es darum, wo Sie einen geeigneten Reiniger für Ihren Hausgebrauch vorfinden.

Sie durchsuchen das Netz nach einer Putzfrau oder Sie sind offline auf der Suche nach einer passenden Hausangestellten. Nachteilig ist, dass Menschen, die nicht so internettauglich sind, auf diesen Seiten oft nicht zu sehen sind. Sie sind in der Schweiz dazu angehalten, Ihre Hausangestellten bei der AHV zu registrieren. Dazu gehört die persönliche AHV-Nummer Ihres Reinigers und die der AHV-Geschäftsstelle in Ihrem Umkreis.

Sie müssen bei der Registrierung den Stundensatz Ihres Reinigers nennen und daraus wird der Betrag berechnet, den Sie als AHV am Ende eines jeden Monates zahlen müssen. Wird eine Unfallversicherung benötigt? Wenn Sie Ihren Staubsauger bei der AHV registriert haben, müssen Sie eine Unfallversicherung abschließen. Wahrscheinlich fragt ihr euch, ob die Krankenversicherung eurer Hausangestellten keine Deckung für Unglücksfälle jeglicher Ursache bietet.

In der Krankenversicherung Ihrer Haushalthilfe sind nur nicht berufsbezogene Arbeitsunfälle versichert. Das heißt, dass Sie als Unternehmer für alle Arbeitsunfälle in Ihrem Haushalt oder bei der Arbeit in Ihrem Namen aufkommen. Sie sollten daher für Ihr Reinigungspersonal eine Unfallversicherung abschließen. Selbst wenn Ihre Mitarbeiter nur wenige Arbeitsstunden im Jahr für Sie tätig sind, sind Sie rechtlich dazu angehalten, Ihre Mitarbeiter gegen Arbeitsunfälle zu absichern.

Die Unfallversicherung ist für ca. 100 Francs pro Jahr gültig. Ist Ihr Hausangestellter mehr als acht Wochenstunden für Sie tätig, müssen Sie ihn auch gegen Berufsunfälle absichern. Sie können entweder bei der AHV selbst angeben, bei welcher Krankenkasse Sie Ihre Haushalthilfe absichern wollen, oder Sie recherchieren selbständig nach einer passenden Krankenkasse.

Bei den meisten normalen Arbeitsverträgen, wie z.B. im Zürcher Arbeitsrecht, wird darauf hingewiesen, dass die Unternehmerinnen und Unternehmer dazu angehalten sind, für ihre inländischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Krankentagegeldversicherung abzuschließen. Wenn Sie für Ihren Reinigungsspezialisten keine Krankentagegeldversicherung abschließen, sind Sie gezwungen, Ihren Haushaltshilfen im Falle einer Krankheit, die für Sie sehr kostspielig sein kann, weiter zu zahlen.

Der Auftraggeber kann jedoch die obligatorische Krankentagegeldversicherung umgehen, indem er einen eigenen schriftlich abgeschlossenen Anstellungsvertrag mit dem Reiniger abschließt und die Unwirksamkeit des normalen Anstellungsvertrages ausdrueckt. Viel vorteilhafter für Sie als Unternehmer ist es, wenn Sie einen eigenen Anstellungsvertrag mit Ihrem Reiniger abschließen. Sie können sehen, was das für den Einsatz Ihrer Putzfrau auf den Waagen der Kantonsgerichte Basel, Bern und Zürich impliziert.

Du musst nicht unbedingt als Auftraggeber deines Reinigers fungieren, aber der Reiniger ist bei einem Profi-Reinigungsunternehmen beschäftigt. Das Reinigungsunternehmen übernimmt alle oben genannten Versicherungsfragen und befreit Sie von den zeitaufwändigen und kostspieligen Bürokratiefragen. Wenn Sie einen erfahrenen Reiniger für Ihren Hausgebrauch suchen, können Sie ganz unkompliziert das Online-Formular ausfüllen und eine Probe-Reinigung in Ihrem Haus anfordern.

Mehr zum Thema