Unfallversicherung Bayern

Notfallversicherung Bayern

Kommunale Unfallversicherung Bayern KUVB ist gesetzlich für den Arbeits- und Gesundheitsschutz zuständig. Informieren Sie sich, welche Vorteile die Kommunale Unfallversicherung Bayern als Arbeitgeber auszeichnen. Die Kommunale Unfallversicherung Bayern (KUVB), Munich. Auf dieser Seite finden Sie kostenlose Angebote der Kommunalen Unfallversicherung Bayern. Die Kommunale Unfallversicherung Bayern (ehemals Bayer.

GUVV) in München (Bayern), Fachverband für Prävention.

Unfall-Versicherung - BavariaPortal

Der Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung ist ein Bereich der sozialen Versicherung mit der Zielsetzung, Berufsunfälle und Berufskrankheiten zu vermeiden und bei Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten Sozialleistungen zu erbringen. Es wird durch Unternehmerbeiträge des Bundes, der Länder und der Kommunen für einzelne Gebiete getragen und teilt sich auf in die Berufsgenossenschaft, die Unfallversicherungsanstalt des Öffentlichen Dienstes und die Agrar-Unfallversicherung der Land-, Forst- und Gartenbausozialversicherung.

Bei der Unfallversicherung sind unter anderem versichert: Arbeitnehmer; Hausangestellte und Heimhändler; Agrarunternehmer und ihre Ehepartner oder Lebensgefährten, die im Betrieb arbeiten; Erwerbslose (Arbeitslosigkeit, Unterstützung) und Sozialhilfeempfänger bei Meldepflichten; Blutspender, Organgespendeter, Unfallhelfer, Lebensretter, Mitarbeiter einer öffentlich-rechtlichen Einrichtung, Institution oder Privatstiftung zur Unterstuetzung einer Amtshandlung, EZA-Mitarbeiter;;

Tageskinder, die eine Kindertagesstätte besuchen (Kindertagesstätten) und von einer geeigneten Tagesmutter im Sinn von 23 SGB VIII versorgt werden; Jugendliche in allgemein- und berufsbildenden mittleren und höheren Schulklassen, Jugendliche in der Aus- und Weiterbildung (Arbeitsförderung), Jugendliche in der Aus- und Weiterbildung an Universitäten; Freiwillige und Bürgerrechtler, die sich freiwillig im öffentlichen Belang befinden (z.B.

Kommunalvertreter, Naturschutzverantwortliche, Volkszählungsschalter, Wahlkampfhelfer, Elternräte, Schülerpiloten, Ehrenpfleger, Ehrenrichter und Geschworene); Fachleute aus den Bereichen Gesundheit, Tiermedizin und Soziales (mit Ausnahme von selbständigen Medizinern, Zahnmedizinern, Zahnärzten, Pharmazeuten und Nicht-Mediziner); Menschen bei einer von der Pensionsversicherung oder der BA sowie bei stationärer Krankenhausversorgung oder einer von der Kranken-, Renten- oder Sozioversicherung für Land-, Forst- und Pflanzenbau (landwirtschaftliche Altersversicherung) bewilligten Heilung (Kuren); Zeuginnen und Zeuginnen, die von einem oder einer anderen für die Beweisaufnahme befugten Behörde hinzugezogen werden; Privatbetreuer bei der Fürsorge einer betreuungsbedürftigen Person im SGB II; Haushalthilfe im privaten Haus (z.B.

Nicht gesetzlich oder satzungsgemäß pflichtversicherte Unternehmen können unter gewissen Bedingungen der Unfallversicherung untergeordnet werden.

Mehr zum Thema