Suva Schweizerische Unfallversicherungsanstalt

Schweizerische Unfallversicherungsanstalt Suva

Suva (auch bekannt als Schweizerische Unfallversicherungsanstalt) ist die grösste Unfallversicherung der Schweiz. Sie ist eine öffentliche Einrichtung mit eigener Rechtspersönlichkeit. SUVA / CNA / INSAI, Luzern, CH. In Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) und der Schweizerischen Unfallversicherung (Suva) hat die Schweizerische Unfallversicherung (Suva) den Unfall bezahlt.

Der Suva

Für Erwerbstätige und Erwerbslose besteht ein obligatorischer Schutz gegen Arbeitsunfälle und berufsbedingte Erkrankungen. Die Suva kombiniert Vorbeugung, Vorsorge und Reha. Suva ist selbstversorgend, empfängt keine staatlichen Mittel und gibt Erträge in Gestalt von niedrigeren Beiträgen an die Versicherungsnehmer ab. In der Schweiz ist die Suva ein bedeutender Bestandteil des Schweizer SOS-Systems.

Die Suva als unabhängiges öffentlich-rechtliches Unternehmertum sichert Menschen bei der Arbeit und in der Ferien. Suva leistet nicht nur nach einem Arbeitsunfall oder einer Arbeitsunfall. Wir bieten Ihnen mehr als die obligatorische Versicherung nach einem Schaden. In der Schweiz ist rund die Haelfte aller Mitarbeitenden bei der Suva krankenversichert.

Die Suva fördert den Wirtschaftsstandort Schweiz mit risikoadäquaten Prämiensätzen und einer verantwortungsvollen Anlagestrategie. Suva ist selbstversorgend - sie bekommt keine staatlichen Mittel. Die Betreffenden werden nach einem Unglück umfassend betreut. Suva übernimmt nicht nur die medizinischen Kosten. Sie verfügt mit eigenen Fachärzten und den beiden Rehabilitationskliniken in Balikon und Sion über beste Voraussetzungen.

Sie ist mehr als eine Versicherungsgesellschaft - der Kurzfilm erläutert das Vorbild der Suva. Suva ist die grössten Unfallversicherer der Schweiz.

Suva-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter kümmern sich faire, kompetente, zuvorkommende und ergebnisorientierte Kundenbetreuung. Die Suva hat daher die nachstehenden fünf Ziele: Suva macht Beruf und Privatleben sicherer. Wir werden von unseren Auftraggebern und Partnern als ein einmaliges Unternehmertum in den Bereichen Vorbeugung, Vorsorge, Versicherung von Krankheiten und Rehabilitierung wahrgenommen. Wir kümmern uns um unsere Mandanten individuell und ganzheitlich. Für uns als Unternehmer und Angestellte betreiben wir die Unfallversicherung und für den Verband die militärische Krankenversicherung effektiv, sind konkurrenzfähig und bringen unseren Kundinnen und Verbrauchern Gewinn.

Durch risikogerechte Prämiengestaltung und eine erfolgreiche Anlagestrategie gewährleisten wir die von der Suva erreichte grosse Finanzstabilität. Die Ergebnisse unseres Einsatzes verstärken den Produktionsstandort Schweiz. Die Suva stellt die drei "Säulen" unserer Aufgabe dar. Wir verstärken damit die Effizienz des Produktionsstandortes Schweiz. Die Verhaltensrichtlinie ist eine Richtlinie für die Suva-Mitarbeiter im Verhältnis zu Partnern, Auftraggebern und dem Unternehmens.

Suva beginnt mit dem operativen Geschäft. Von Anfang an gehören die Pflichtversicherung und der Arbeitsschutz in den Unternehmen zu ihrem Aufgabenbereich. Das Angebot in den Sparten Vorsorge, Versicherungen und Reha wird im Lauf der Zeit kontinuierlich anwachsen. Die Rehabilitationsklinik wird in Balikon eingeweiht, 1999 die Klinik romande de réadaption in Sion. 1984 Das neue UVG (Unfallversicherungsgesetz) tritt in Kraft.

Für alle Mitarbeiter wird die Unfall-Versicherung zur Pflicht. Zusätzlich zur Suva können nun auch andere Versicherungen eine Pflichtversicherung nachweisen. Zugleich wird die Arbeitssicherheitsabteilung der Suva umstrukturiert. Seit 2005 ist die Suva im Namen des Verbandes für die militärische Versicherung zuständig. Im Jahr 2015 beschließt das Bundeshaus die Novellierung des UVG.

Auf operativer Stufe ist die Konzernleitung das höchste Leitungs- und Leitungsorgan und repräsentiert die Suva nach außen. Der Vorstand ist für die Leitung der Gesellschaft sowie für die Geschäftsvorbereitung und die Ausführung der Entscheidungen des Suva-Rates, seiner Komitees und Komitees verantwortlich. Die Generaldirektion überwacht die Abteilungen und ist gegenüber dem Suva-Rat für die Betriebsführung der Suva verantwortlich.

Felix Weber ist seit Jänner 2016 Vorstandsvorsitzender. Ihm obliegt die Leitung der Abteilung für Leadership und Unterstützung. Er ist auch Präsident des Stiftungsrates der bfu (Swiss Accident Prevention Advisory Board) und der EKAS (Koordinationskommission für Arbeitssicherheit). Seit 2009 ist Weber Vorstandsmitglied. Bei der Suva, den beiden Rehabilitationskliniken Belleikon ( "AG") und Sion ("VS"), der militärischen Versicherung und einem Teil des Agenturnetzwerks war er für das Schadensmanagement inne.

Bevor er zur Suva kam, arbeitete Weber für Concordia, die Kranken- und Unfallversicherungsgesellschaft mit Sitz in Luzern. Felix Weber kam nach zehn Jahren in unterschiedlichen Führungspositionen bei der Zürich Versicherungsgruppe zu Concordia. Der 1965 geborene Felix Weber ist ein Künstler. Er hat an der Hochschule St. Gallen Risiko-Management und Versicherungen studiert.

Er ist in dieser Position auch für die KZ-Versicherung, die beiden Reha-Kliniken Belleikon ( "AG") und Sion ("VS") und einen Teil des Agenturnetzwerks zuständig. Seit 1997 ist er bei der Suva und war Geschäftsführer der Zürcher Niederlassung. Ab 2011 ist er auch Prozess-Controller für das Forderungsmanagement der ganzen Suva. 1993 kam er zur Liechtensteinischen Versicherungs-Gesellschaft und zur Schweiz ischen Mobilar als Head of Claims.

Im Jahr 1995 wechselte er zur Züricher Versicherungsgruppe, wo er zwei Jahre lang als Head of Personal Insurance, Corporate Claims and Underwriting in der Zürcher City Management tätig war. Er ist als Abteilungsleiter für die Hauptabteilung Finanzwesen und die Hauptabteilung Aktuariatstechnologie mit den Abteilungen Aktuariatsmathematik, Premium Services, Pricing und Statistiken sowie Teil des Suva-Agenturnetzwerks verantwortlich.

Vor seiner Ernennung in die Geschäftsführung war Ernst Mäder Abteilungsleiter Finanzen der Suva. Bevor er zur Suva kam, war er Head of Investmentforschung bei Credit Suisse Private Banking und Head of Fixed Income Research Schweiz/Europa bei Credit Suisse First Boston. Suva ist eine Aktiengesellschaft.

Mehr zum Thema