Nützliche Versicherungen

Nutzungsversicherungen

Was nützlich ist, was sinnlos ist! Was für eine Versicherung benötigen Sie während Ihres Studiums? Home Nützliche Informationen Professionelle Dienstleistungen Versicherung MEDIASSEGUR Registrieren, wichtige Versicherungen abschließen und Steuern zahlen. Ein einziger Vertrag deckt alle Pflichtversicherungen ab.

Sinnvolle und weniger nützliche Versicherungen

com, habe ich noch nie ausdrücklich über Versicherungen gesprochen. Denn ich sehe die Versicherung nicht als ein großes, weltweites Problem im Privatfinanzsektor. Außerdem glaube ich nicht, dass ich ein Spezialist auf diesem Gebiet bin. Übrigens ist es dort, ob Versicherungssachverständige nicht auch ein gewisses Interessen am Abschluß eines Versicherungsvertrages haben, aber das Stillschweigen über Versicherungen wird mit diesem Blogeintrag durchbrochen!

Sie werden auch hier feststellen, dass ich mich vom KISS-Prinzip leiten lasse und keine unnötige Versicherungseignung vorschlagen möchte. Schon immer hat mich das GeschÃ?ftsmodell der Versicherungsbranche mitgenommen! Der Versicherungsschutz macht sich die Befürchtungen und Zusagen der Menschen zunutze, um ungewöhnliche, aber sehr drastische Vorfälle zu beseitigen. Danach erhofft sich die Krankenkasse das Nichteintreten des Versicherungsfalles und wird gegebenenfalls mit allen Rechtsmitteln nach Kräften bestrebt sein, die Zahlung der Deckungsleistung so lange wie möglich oder überhaupt zu unterbinden.

Bei der Amortisation der Versicherungswette ist ein positiver Profit zu erzielen: Die Beiträge wurden eingezogen und es wurde noch nie eine Leistung gezahlt. Zugleich hat die Versicherungsgesellschaft die Wahl, ihr bestehendes Kapital für den Zeitraum zwischen Prämieneingang und Zahlung der Deckungsleistung zu nutzen oder anderweitig zu verwenden. Darüber hinaus schliesst die Versicherungsgesellschaft eine Reihe ähnlicher Kontrakte ab, d.h. sie bündelt das Wagnis in einem Risikopool.

Dadurch wird gewährleistet, dass ein eintretender Versicherungsfalls für die Versicherungsgesellschaft dennoch beherrschbar ist. Alles in allem ein tolles Businessmodell! So ist es nicht verwunderlich, dass Warren Buffet auch auf dieses Business-Modell einfließt. Genauso groß wie das GeschÃ?ftsmodell fÃ?r die Krankenkasse selbst ist, so unangenehmer ist es fÃ?r die Versichert. Alle oben angeführten Gründe können als Benachteiligung für die versicherte Person erfasst werden.

Die Prämie muss in jedem Fall im Voraus und rechtzeitig gezahlt werden, die Versicherungsleistung darf erst nach einem langen Streitfall, wenn überhaupt, eingezogen werden. Sicherlich sind die Anwälte der Versicherungsgesellschaft die genauen Versicherungskonditionen besser bekannt als die Versicherten! Meiner Meinung nach geht jeder, der sich darauf verlässt, dass er durch den Abschluß eines Versicherungsvertrages einen Profit erzielen wird, auf den falschen Weg.

Also, wann ist es denn überhaupt vernünftig, eine Krankenversicherung abzuschließen? Konkret ist es ratsam, eine Krankenversicherung abzuschließen, wenn der versicherte Schaden (sehr) wenig wahrscheinlich ist, aber der Eintreten des Ereignisses ist für den Betroffenen verheerend und würde seine privaten Gelder komplett aus der Spur bringen. Lediglich in diesem knapp definierten Falle ist es für den Garantienehmer zweckmäßig, sich mit den schiefen Interessen des Versicherungsvertrags zu befassen.

Doch welche Versicherungen sind aus meiner Perspektive überhaupt denkbar? Krankenkasse - Raritäten und sehr teure Erkrankungen können ein beispielloses Risikopotenzial für die privaten Haushalte mit sich bringen. Hausratversicherung - Blitze, Überschwemmungen und Sturmschäden sind klassische Versicherungssituationen, die sehr ungewöhnlich sind, aber drastische Konsequenzen haben, in diesem Falle die Unbesiegbarkeit des Hauses.

Umgekehrt bedeutet dies aber auch, dass ich eine Anzahl von Versicherungen für unnötig friziös halte. Für die meisten Versicherungen ist das ein unnötiger Aufwand. Man kann nur einige wenige Stichworte anführen, aber was alle diese Fälle gemein haben, ist, dass das wahrscheinlichste Schadenereignis mit einer Versicherung verbunden ist und die Folgen auch ökonomisch nicht ganz verheerend sind. Das bedeutet nicht, dass Sie jetzt gleich zu einem Versicherungsbroker gehen und einen Krankenversicherungsvertrag mit einem umfassenden Deckungsumfang für alle fünf der oben aufgeführten Versicherungen (Krankenversicherung, Unfall-Versicherung, Sterbeversicherung, Haftpflicht- und Elementarversicherung) abschliessen sollten!

Möglicherweise haben Sie bereits in wesentlichen Punkten einen ausreichenden Schutz. Zum einen gibt es aufgrund der GKV und der Unfallhaftpflichtversicherung einen recht umfassenden Schutz, jedenfalls in Österreich. Das bedeutet, dass dieser risikobehaftete Teilbereich bereits durch eine Versicherungspolice gedeckt ist. Daraus ergibt sich, dass der Bund durch die Gesetzgebung bereits ein recht weitreichendes Netzwerk gegen besonders gefährdete Versicherungsansprüche aufgebaut hat.

Zu erwähnen ist auch, dass die versicherungsspezifische Situation (z.B. bei der Zusatzkrankenversicherung sowie der Grundversicherung) durch die Annahme eines Selbstbehaltes signifikant reduziert werden kann. Zugleich wird die Prämie jedoch in der Tendenz signifikant niedriger sein. Meiner Meinung nach stimmen die Franchise-Sätze sehr gut mit dem tatsächlichen Versicherungsgrund überein - und zwar, dass auf jeden Fall besonders drastische, aber ungewöhnliche Verluste gedeckt sind.

Mit welchen Versicherungen habe ich mich selbst versichert? Grundversicherung - natürlich lebe ich in einem angemessen versicherungspflichtigen Haus, alles andere wäre wahrscheinlich verrückt! Weil diese Krankenversicherung für mich kostenlos ist, nehm ich sie mit. Bisher mein ziemlich minimalistischer Versicherungsaufbau! Was hältst du von einer Krankenversicherung? Was hast du gemacht und hältst du für vernünftig?

Haben Sie gute/schlechte Erfahrung mit Versicherungen im Schadensfall?

Mehr zum Thema