Lebensversicherung

Life-Versicherung

Mit der klassischen Lebensversicherung soll Kapital für das Alter aufgebaut oder Ihre Angehörigen abgesichert werden. Schützen Sie Ihre Familie und Ihren Partner mit einer erschwinglichen Lebensversicherung für den Notfall. Einige Leute, die erwägen, eine Risikolebensversicherung abzuschließen, fragen sich zum Beispiel, was Sinn macht Lebensversicherung. Wie gehe ich vor, wenn es eine Lebensversicherung im Nachlass gibt? Der Grundsatz einer Partner-Term-Lebensversicherung ist relativ einfach zu erklären:

Beide Arten der Lebensversicherung

Einige Leute, die erwägen, eine Risikoversicherung zum Beispiel abzuschließen, fragen sich, was für einen Wert eine Lebensversicherung hat. Neben der Absicherung des persönlichen Risikos kann eine Lebensversicherung auch zur Kapitaleinsparung eingesetzt werden. Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer einer Lebensversicherung erhalten Sie je nach Versicherungsart eine einmalige Entschädigung und auch im Todesfall eine sogenannte Sterbegeldzahlung.

Nachfolgend sind die wesentlichen Merkmale einer Lebensversicherung aufgeführt: Im Falle der Lebensversicherung wird die Risiko-Lebensversicherung mit einer vermögenswirksamen Anlage verbunden. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit der Kapitallebensversicherung ist der Auszahlungsbetrag abhängig von der Gewinnbeteiligung der betreffenden Versicherungsgesellschaft, die in der Regel die Versicherungssumme übersteigt. Die Versicherungsunternehmen investieren die Beitragszahlungen ihrer Versicherungsnehmer, müssen aber im Falle einer frühzeitigen Beendigung des Arbeitsverhältnisses immer in der Position sein, einem Leistungsempfänger die bereits gezahlten Beitragszahlungen zu erstatten.

Es ist unterschiedlich und abhängig davon, wie die Versicherungsgesellschaft die Prämien angelegt hat und welche Einnahmen letztlich auf diese Weise generiert wurden. Darüber hinaus kann eine Capital Life Insurance Police auch als Sicherheiten bei der Immobilienfinanzierung eingesetzt werden. Die Vorteile gegenüber der kapitalbildenden Lebensversicherung liegen in den deutlich geringeren Prämien. Daher sollte vor dem Abschluß einer Lebensversicherung zunächst geprüft werden, ob es sich um einen Schutz vor dem Tod oder um eine zusätzliche Kapitaleinsparung handelt.

In der Regel sind die Prämien über die ganze Vertragslaufzeit gleich. Ausgenommen hiervon sind dynamische Erhöhungen, d.h. bei Vertragsabschluss wird eine Jahresbeitragserhöhung beschlossen. Das Beitragsniveau richtet sich nach Gender und Lebensalter - bei einer Verknüpfung mit der Erwerbsunfähigkeitsversicherung kommt auch der berufliche Bereich der Versicherungsnehmerin in Betracht.

Durch die höhere Lebensdauer von Müttern und die Tatsache, dass die Versicherungen daher weniger Mittel für weibliche Versicherte zur Verfügung halten müssen, bezahlen Mütter geringere Prämien. Bei einer Vertragsdauer von mind. zwölf Jahren und einer Fälligkeit erst nach Vollendung des sechzigsten Lebensjahres der Versicherungsnehmerin wird der steuerpflichtige Betrag um die Hälfte reduziert. Darüber hinaus sind Beitragszahlungen zur Lebensversicherung als Pensionsaufwand nur dann abzugsfähig, wenn die Lebensversicherung die Voraussetzungen für eine so genannte lebenslange Rente erfüllt und damit als Altersversorgung fungiert.

Nach den neuen Vorschriften müssen folgende Voraussetzungen erfuellt sein; Lebensversicherungen sind nicht: als Sicherheit geeignet, vererbbar, verkaufsfähig, transferierbar und anrechenbar. Als Sicherheit bei der Kreditaufnahme gilt eine Lebensversicherung, und die Versicherung bietet ihren Versicherungsnehmern oft zinsgünstige Kredite an.

Mehr zum Thema