Kvg Versicherung Schweiz

Die Kvg Versicherung Schweiz

Basisversicherung nach KVG und Zusatzversicherung nach VVG. Wann muss ich mich in der Schweiz als neuer Grenzgänger versichern? Kann ich mich nach dem Bundesgesetz über die soziale Krankenversicherung (KVG) versichern? Das Angebot für Migranten - Krankenversicherungsgesetz (KVG). oder in der Schweiz nach dem Krankenversicherungsgesetz (KVG) erstattet.

Das KVG / VVG: die schweizerische Krankenversicherungspflicht

Im KVG, der Bundesgesetzgebung über, ist die Krankenkasse, die die gesetzliche Krankenkasse regelt. In der Schweiz ansässige Personen erhalten durch die Sozialversicherung den Zutritt zu adäquaten Betreuungsleistungen bei Krankheiten, Schwangerschaft und Unfällen zu adäquaten für jede ansässige. Wenn das letztgenannte Restrisiko nicht bereits versichert ist, über die Krankenkasse. Der VVG, Landesgesetz über der Nutzungsvertrag, regelt unter anderem die Krankenkassenkategorien, die die Pflichtversicherung ergänzen.

Sozialversicherungsamt des Kanton Basel-Stadt

Haben Sie Ihren Wohnort in der Schweiz oder sind Sie Ausländer mit einer vorübergehenden Aufenthaltserlaubnis, müssen Sie in der Schweiz eine obligatorische Kranken- und Unfallversicherung abschliessen. Diese gesetzliche Verpflichtung muss innerhalb von drei Wochen nach Aufnahme des Wohnsitzes oder der Entbindung erfüllt sein. Ausnahmsweise ist eine Freistellung von der Pflichtversicherung möglich.

Der Antrag muss innerhalb von drei Wochen eingereicht werden (siehe unten). In Basel-Stadt ist das Büro für Sozialabgaben (ASB) für die Erfüllung der Pflichtversicherung aufkommen. Wer der Versicherungsverpflichtung nicht nachkommt, wird vom ASB einer Krankenkasse zugeordnet. In Solothurn prüft die KVG im Namen des Bundeslandes Basel-Stadt Anträge auf Freistellung von der Pflichtversicherung in der Schweiz und steht für die Beantwortung von Pflichtversicherungsfragen zur Verfügung.

Grenzpendler aus Deutschland, Österreich, Italien und Frankreich haben jedoch die Option, sich in der Schweiz von der Pflichtversicherung auszunehmen. Dazu muss ein schriftlicher Antrag rechtzeitig eingereicht werden. Grenzpendler im Bezirk Basel-Stadt müssen innerhalb von drei Wochen nach Erhalt der grenzüberschreitenden Pendlerbewilligung einen Antrag auf Freistellung von der Krankenkassenpflicht schriftlich bei der Gemeinsame Institution KVG stellen.

Die Grenzarbeitnehmer müssen einen entsprechenden Versicherungsnachweis vorlegen. Französischsprachige Grenzübergänger müssen das von der CPAM genehmigte Formblatt "Choix du system d'assurance-maladie" ausfüllen. Wenn noch nicht ausgeübt in Deutschland, Österreich und Italien: In diesen Staaten wohnhafte Menschen, die das Wahlrecht noch nicht wahrgenommen haben, haben ein einmalig neu geschaffenes Wahlrecht für neue Familienmitglieder (Ehe, Geburt).

Der Antrag ist innerhalb von drei Wochen nach der Veranstaltung in schriftlicher Form einzureichen. Nach den Informationen des BAG vom 16.12.2016 haben bereits ausgeübte Berechtigte kein neuartiges Wahlrecht, so dass sie in der Schweiz keine KVG-Versicherung mehr abschliessen können. Wenn das Sozialversicherungsamt entscheidet, dass eine betroffene Bevölkerungsgruppe weder im Wohnsitzland noch in der Schweiz sozialversichert ist, wird sie einem schweizerischen Versicherungsunternehmen zugeordnet.

Grenzgänger, die zu einer neuen Versicherung überwechseln, müssen sicherstellen, dass es keine Zeitlücke in der Versicherung gibt.

Mehr zum Thema