Kündigungsfrist für Kfz Versicherungen

Die Kündigungsfrist für Kfz-Versicherungen

Eine ordentliche (ordentliche) Kündigung erfolgt zum Ende eines Versicherungsjahres. In Deutschland ist jeder Autofahrer krankenversichert. Was muss ich bei der Kündigung der Kfz-Versicherung beachten? Der Kfz-Versicherungsvertrag umfasst ein Kalenderjahr. Doch was für Fälle sind das?

Einzelheiten finden Sie in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) Ihrer Versicherung.

In der Kfz-Versicherung verpasste Kündigungsfrist

Der BdV, Deutschlands größter Verbraucherschutz-Organisation, beschäftigt sich mit allen Fragestellungen, Themen und Weiterentwicklungen in der Privatversicherung. In regelmäßigen Abständen verfassen unsere Fachleute Pressemeldungen zu bestimmten Versicherungszweigen, Dienstleistungsthemen oder Gesetzgebungsänderungen. Damit ist die heiße Etappe der Suche nach dem billigsten Autoversicherer für die meisten Menschen beendet - der Stichtag ist vorüber.

"Selbst wenn Sie die regelmäßige Kündigungsfrist versäumt haben, haben Sie noch fünf Optionen, um aus dem Arbeitsvertrag auszusteigen", sagt die Pressesprecherin des BdV, Bianca Boss. Haben Sie Ihre Kündigungsfrist versäumt? Die Versicherung erhöhte die Prämie, ohne die Leistung zu erhöhen. Das Versicherungsunternehmen kann den Versicherungsvertrag innerhalb eines Monates nach Erhalt der Benachrichtigung über die Beitragserhöhung durch den Versicherungsgeber kündigen.

Der Widerruf gilt mit sofortiger Wirkung, d.h. der Vertrag wird mit Erhalt der Widerrufserklärung durch den Versicherungsgeber beendet, spätestens jedoch mit Inkrafttreten der Aufstockung. Das Versicherungsunternehmen hat die Versicherungskonditionen umgestellt. Der Versicherte kann den Vertrag innerhalb von sechs Kalenderwochen nach Erhalt der Benachrichtigung des Versicherungsunternehmens über die Änderung der Bedingungen kündigen.

Der Austritt erfolgt mit sofortiger Wirkung, spätestens jedoch zu dem Tag, an dem die Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Kraft tritt. Ein Versicherungsereignis ist in der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung aufgetreten. Der Austritt muss bis zum Ende eines Monates dauern, nachdem der Versicherungsgeber seine Verpflichtung zur Leistungserbringung erkannt oder zu unrechtmäßig abgelehnt hat. Die Versicherten können den Ort bestimmen, zu dem die Beendigung in Kraft treten soll - unmittelbar oder zum Ende der aktuellen Versicherungszeit.

In der Kraftfahrzeugvollversicherung ist ein Versicherungsereignis aufgetreten. Der Austritt muss bis zum Ende eines Monates nach Anerkennung oder endgültiger Ablehnung der Leistungsverpflichtung durch den Versicherungsgeber geschehen. Hier kann die Versicherungsnehmerin auch den Zeitpunkt auswählen, zu dem die Beendigung in Kraft treten soll - unmittelbar oder zum Ende der aktuellen Versicherungszeit.

Wird während der Versicherungszeit ein Kraftfahrzeug abgemeldet und ein anderes wieder zugelassen, kann der Versicherungsnehmer den Vertrag fristlos auflösen. "Es ist sehr hilfreich, dass Sie vor der Stornierung des Altvertrages auf der Hut sind und dass Sie bereits an anderer Stelle eine gute Versicherung für Ihr Kraftfahrzeug erhalten haben. Boss weist darauf hin, dass "es nicht der Fall ist, dass Sie ohne Vollkaskoversicherung oder mit haftpflichtversichert sind, mit nur einer sehr kleinen Versicherungsleistung in der Größenordnung der gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungssumme".

Mehr zum Thema