Kündigung Pkw Versicherung

Beendigung der Kfz-Versicherung

Die Laufzeit der PKW-Versicherungsverträge beträgt in der Regel ein Jahr. Eine Kündigung zum Ende des Versicherungsjahres entspricht einer ordentlichen Kündigung. Bei der Stornierung Ihrer Kfz-Versicherung erklären wir Ihnen, worauf Sie achten müssen. Aber auch danach kann es noch möglich sein, auf eine günstigere Kfz-Versicherung umzusteigen. ABER!

Stornieren Sie Ihre aktuelle Kfz-Versicherung.

Stornierung, Widerruf, Fahrzeugwechsel zum 30.11.

Es gibt mehrere Wege, ein Auto zu stornieren, und es ist nicht immer notwendig, die Kfz-Versicherung explizit zu stornieren. Stornierung bis zum 31 erfolgt. Eine Stornierung bis zum 31 erfolgt jedes Jahr. Das bedeutet, dass die Stornierung des Kraftfahrzeugs bis zum 30 erfolgten 11.11. bei der Kfz-Versicherung eingegangen sein muss! Der Wagenstorno wird am 31.12. des Kalenderjahres verkündet. Der Widerruf muss per eingeschriebenem Brief mit Empfangsanzeige erfolgen. Der Widerruf muss schriftlich erklärt werden.

Bei einem unterjährigen Fahrzeugwechsel haben Sie auch die Moeglichkeit, die Autoversicherung zu aendern, eine Stornierung ist nicht erforderlich. Melden die Kunden das Auto im Falle eines Verkaufs nicht unverzüglich dem Händler, muss der Händler die Kraftfahrzeugsteuer und Versicherung bis zu einem Jahr lang weiterzahlen. Eine Stornierung der Kraftfahrzeugversicherung ist mit einem vorläufigen Schutz in der Teil- oder Vollkasko-Versicherung nicht möglich.

Der Themenbereich Kfz-Stornierung ist Teil des Bereichs Kfz-Versicherung und wird über Ihr Konsumentenforum Versicherungsungsmakler e.K. (Versicherungsmakler) aufbereitet. Lasst euch von unserem unterhaltsamen Kfz-Versicherungsvideo begeistern und werft einen Blick auf die wichtigsten Infos über das Leistungsspektrum der Kfz-Versicherung. Sie können das jeweilige Bild auch bei gedrückter Maustaste stornieren.

Rücktrittsversicherung

Im Folgenden erfahren Sie, welche Begründungen und Informationen für die Kündigung der Kfz-Versicherung notwendig sind. Damit Sie Ihren Rücktritt rasch in Gang setzen können. Kündigung der Kfz-Versicherung - so funktioniert das! Versicherte können ihre Kfz-Versicherung zum Ende des Geschäftsjahres auflösen. Im Falle einer Frist von einem Kalendermonat ist der 31. Dezember in der Regel das Datum, bis zu dem die Kfz-Versicherung gekündigt werden muss.

Einige Verträge basieren jedoch nicht auf dem Geschäftsjahr, sondern starten im Laufe des Jahres, zum Beispiel am Abend des 18. Juni. Bei Austritt der versicherten Person aus der Versicherung ist auch hier eine Frist von einem Kalendermonat einzuhalten. In diesem Beispiel muss das Widerrufsschreiben daher bis zum Spätestens 18. Januar bei der Versicherungsgesellschaft eintreffen. Muß ich Gründe für die Kündigung angeben?

Jeder, der zum ordentlichen Ende eines Geschäftsjahres eine Kündigung ausgesprochen hat, muss keinen Grund für die Kündigung angeben. Darüber hinaus hat der Garantienehmer ein besonderes Kündigungsrecht, das z.B. im Schadensfall oder bei Prämienerhöhungen ausgeübt werden kann. Der Austritt muss innerhalb eines Monates nach der Prämienerhöhung oder nach der Erkennung oder Zurückweisung einer Schadenregulierung stattfinden.

Aber Achtung: Das besondere Kündigungsrecht entfällt, wenn die Prämienerhöhung aus einer Herabstufung in der Schadensfallklasse resultiert. Sie sollten in diesem Falle die Kfz-Versicherung wegen eines Verlustes auflösen. Allerdings spüren viele Versicherungsnehmer oft nicht gleichzeitig eine Erhöhung der Einlagen. Weil der Schadenfreiheitsbonus für unfallfreies Reisen jedes Jahr steigt, kann es vorkommen, dass der Versicherungsnehmer eine geringere Prämie als im Jahr zuvor bezahlt, obwohl die Prämien gestiegen sind.

Ein Anstieg der Beiträge kann sich z.B. aus einer Umklassifizierung der Fahrzeugtypklasse ergaben. Es ist daher wichtig, auf die Zusammensetzung der Versicherungsprämie zu achten. Auf diese Weise sollte die Kündigung der Kfz-Versicherung erfolgen:

Mehr zum Thema