Kfz Versicherung Kündigt nach Schaden

Kfz-Versicherung Kündigung nach Schadensfall

Die Kündigung muss durch den Versicherer spätestens einen Monat nach der Kündigung erfolgen. Wie gehe ich vor, wenn die Versicherung einfach storniert? Die KfZ Versicherung kündigt nach einem Schaden. Die letzte Versicherung ist gekündigt. Vor allem Kunden der Kfz-Versicherung schauen gerne nach.

Beendigung nach einem Schaden in der Kfz-Versicherung -

Eine Kfz-Versicherung ist für alle Betroffenen unerfreulich und hat Konsequenzen für den Schutz der Versicherung. Wenn der Schaden durch die eigene Kfz-Versicherung abgewickelt wird, muss der Versicherungsnehmer mit einer Aufwertung seiner No-Claims-Klasse nachziehen. Dies kann im Folgejahr zu erhöhten Prämieneinnahmen führen. Der Versicherer seinerseits wird den Verlauf des Schadens genauestens prüfen, um zu ermitteln, ob er für den Schaden tatsächlich vertragsgemäß haftet.

Ergibt sich, dass der Schaden grob fahrlässig verursacht wurde oder eine sehr hohe Entschädigung fordert, kann die Versicherung den Versicherungsvertrag aufheben. Das kommt in der Praktik nicht oft vor, aber die Versicherten sollten trotzdem aufpassen! Sie ist bei nahezu allen Kfz-Versicherungen vertragsrechtlich so ausgestaltet, dass ein Schaden mit Erbringung von Dienstleistungen durch den Versicherungsgeber für beide Parteien ein besonderes Kündigungsrecht einräumt.

Sowohl die Versicherten als auch die Versicherungsgesellschaft haben die Option, innerhalb von vier Kalenderwochen den vorliegenden Arbeitsvertrag im aktuellen Geschäftsjahr zu stornieren. Natürlich bleibt der jetzige Anspruch davon unberührt, die Versicherung übernimmt in jedem Falle den vertragsgemäßen Ersatz von Personen-, Sach- und Geldschäden. Im Schadenregulierungsprozess können jedoch Schwierigkeiten auftreten, die den Kfz-Versicherer veranlassen können, den vorliegenden Arbeitsvertrag innerhalb der Vierwochenfrist zu beenden.

Welche sind die gängigsten Kündigungsgründe im Schadenfall? In der Regel ist eine Kfz-Versicherung nicht mehr darauf vorbereitet, den vorhandenen Schutz aufrechtzuerhalten, wenn die zu leistenden Schadenersatzleistungen einen hohen Betrag im sechs- oder zweistelligen Millionenbereich ausmachen. Zum Glück ist dies in der Realität eher ungewöhnlich, der Durchschnittsschadenswert liegt nur bei einigen hundert bis einigen tausend EUR.

Die Beendigung kann auch aus objektiven GrÃ?nden vorgenommen werden, z.B. wenn der Schaden durch grobe FahrlÃ?ssigkeit verursacht wurde. Dies ist auch im Versicherungsalltag etwas ungewöhnlich, so dass sich ein verantwortungsbewusster Kraftfahrer mit normalem Schadensverlauf nicht gleich um eine Fortsetzung des Vertrages Gedanken machen muss. Vor allem muss sich die Versicherungsnehmerin umgehend um einen neuen und schwierigen Schutz bemühen.

Der Austritt eines Versicherers wird dabei von zentraler Stelle notiert, der potenzielle Neuwagenversicherer wird daher Anfragen haben und den Vertragsabschluss etwas genauer unter die Lupe nehmen. Durch die Verpflichtung zum Abschluß in der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung wird eine neue Versicherung zur Verfügung stehen, aber vielleicht nur mit begrenzten Vorteilen und ohne umfassenden Schutz. Darüber hinaus sollte es keinen Prämienrückstand beim Altversicherer für eine unproblematische Übertragung der No-Claims-Klassen geben, auch wenn sich beide Parteien nach einem streitigen Anspruch getrennt haben sollten.

Bisher wurde die Kündigung eines Vertrages im Schadenfall als schwierig eingestuft, stellt aber für jeden änderungswilligen Versicherten eine interessante Gelegenheit dar. Weil das besondere Kündigungsrecht für beide Parteien besteht, ist es möglich, den Arbeitsvertrag selbst zu beenden und im aktuellen Jahr in eine andere Versicherung zu übergehen. Dies ist oft der Fall, wenn die Versicherten über eine unzureichende Leistung ihrer Versicherung verärgert sind oder wenn es einen Rechtsstreit über die Regulierung von Ansprüchen gibt.

Aber auch ohne diese Diskrepanz ist es sinnvoll, beim Ratenvergleich eine günstigere Kfz-Versicherung zu finden und den aufgetretenen Schaden als Chance zur Veränderung zu sehen!

Mehr zum Thema