Kabelanschluss in der Wohnung

Verkabelung in der Wohnung

Dass eine Wohnung ohne Fernsehanschluss kaum vorstellbar ist, liegt jedoch in der Verantwortung des Mieters. Sie sind der Mieter der Wohnung. Der Großteil der Eigentümer in Ihrem Mehrfamilienhaus hat sich für einen Kabelanschluss im Haus entschieden. Ihre Kabelverbindung für Fernsehen, Internet und Telefon.

Das Rechtsschutzzeichen von E-Go

Möglicherweise haben Sie Empfangssysteme wie Rundfunk- und Fernsehempfänger installiert, wenn es kein kommunales System gibt. Erkundigen Sie sich vorab beim Hausherrn über die Installation einer Antennenanlage und befolgen Sie dessen Anleitungen. Er muss den Anhang annehmen. Die Fassadendekoration ist attraktiver als die Parabolantenne, die im Volksmund als Satellitenschüssel bezeichnet wird. Allerdings kann Ihr Hausherr festlegen, wo der Parabolreflektor am Haus angebracht wird.

Wenn Sie im Kabelfernsehen kein oder nur ein einzelnes Angebot aus Ihrem Heimatland erhalten, können Sie auf den Bau einer Satelitenschüssel setzen.

Lösung: Kabelanschluss in der Wohnung

Deshalb würde ich an Ihrer statt eine Verlagerungsmeldung an VF/KD ( "falls noch nicht geschehen") machen und die Erlaubnis für das Kabelinternet vom Vermieter/Eigentümer einholen. Letztere benötigt vermutlich trotzdem VF/KD, wenn VF/KD es vom Vermieter/Eigentümer noch nicht hat..... Wenn du keine Erlaubnis bekommst, ist es vermutlich sowieso schon fertig.

Bleibt dann nur noch DSL + IP-TV, sofern mindestens in Fernsehrichtung keine andere Vereinbarung besteht..... Abschließend kann ich Ihnen aus eigener Anschauung sagen: Mein Wechsel von Kabelinternet/TV zu DSL erfolgte innerhalb einer Handelswoche nach meinem Umzug.

Bezug der gemieteten Wohnung mit Kabelanschluss inklusive: Nachfragen!

Eine Superplatine hier (ich habe bereits in ein paar Themen). Aber ich muss dich auch etwas fragen: Ich bin vor ein paar Tagen ausgewandert und werde von nun an in einer kleinen Wohnung in einem älteren-Haus zu vermieten () wohnhaft sein (3 Mietparteien). Die Vermieterin hat gesagt, dass die Wohnung einen Kabelanschluss hat und die Gebühren in der Wohnung mit in ihr ist. wären.

Wie oft ist die Montage störungsfrei? So sagen wir: Ersetzen kann, Kabelnetz ein, getan. - Wie wäre es, wenn der KD-Installateur Abweichungen feststellt, z.B. dass das Gebäude nur über einen registrierten Kabelanschluss verfügt und die Vermieter daran geklammert werden? - Inwiefern erkennt die KD überhaupt, dass man unter über Kabeln zwar navigieren und anrufen kann, aber der Fernseher-Gebühren muss nicht bezahlen (steht so auf dem Flyern), wenn man Gebühren SAT oder ähnliches Fernsehen schaut?

Mehr zum Thema