Gutachten für Unfallversicherung

Sachverständigengutachten für die Unfallversicherung

Hier finden Sie kompetente Antworten auf Fragen zur Unfallversicherung und Gutachten. Gutachterlicher Nachweis in der obligatorischen Unfallversicherung. Erklärungen zu Gutachten in verschiedenen Versicherungsbereichen / Rechtsgebieten. Bei den Instituten der gesetzlichen Unfallversicherung ist die Sozialgerichtsbarkeit. Ein persönliches Gespräch mit dem Unfallopfer ist für ein Gutachten im Bereich der privaten Unfallversicherung nicht immer erforderlich.

Anwalt Büchner - Gutachten/Sachverständige Sachverständige

Die Unfallversicherung hat in der Regelfall das Recht, die Resthöhe des Erwerbsunfähigkeitsgrades von einem oder mehreren Sachverständigen ihrer eigenen Entscheidung überprüfen zu lasen, wenn diese unbestritten bleibt. Gemäß den gängigen AUB-Bedingungen ( "Unfallversicherungsbedingungen") steht dieses Wahlrecht nicht zur Debatte, so dass der Versicherte hier kein Einverständnis hat.

Dennoch ist Vorsicht angebracht - die eingesetzten Experten sind oft Mediziner oder auch Sachverständigeninstitute, die nahezu ausschliesslich für Versicherungsunternehmen tätig sind und daher aus ihrer Evaluierungstendenz eine eindeutige Orientierung zeigen. Die Belange des Versicherten in Hinblick auf die räumliche Nachbarschaft und den Zeitaufwand für die Bewertung müssen bei der Auswahl der Experten stets berücksichtigt werden.

Es kann auch die Fachqualifikation oder Sachlichkeit des Sachverständigen in Betracht gezogen werden, so dass es in jedem Falle Sinn macht, vor der Vereinbarung einer planmäßigen Bewertung eine fachkundige Rechtsberatung in Anspruch zu nehmen. Wir weisen darauf hin, dass es bereits zu laufenden Terminen kommen kann! Wenn Sie nicht in Berlin und Umland leben, sind wir in der Regel in der Regel in der Lage, innerhalb kurzer Zeit zu handeln und die Angelegenheit mit Ihnen per Telefon zu klären.

In der Regel müssen die Rechtsberatungs- und Verfahrenskosten durch Ihre Anwaltskostenversicherung gedeckt sein, sofern verfügbar. Mit allen Rechtsschutzversicherungen zusammenarbeiten und den Deckungsantrag Ihrer Versicherungsgesellschaft entgegennehmen - für Sie kostenfrei. Wenn Sie sich im Voraus mit Ihrer Anwaltskasse darüber informieren, ob Ihre Angelegenheit durch den Versicherungsvertrag abgedeckt ist, nehmen Sie folgendes zur Kenntnis:

Entscheidend für die Erteilung des Rechtsberatungs- oder Vertretungsschutzes ist allein, ob es einen so genannten Zahlungsfall für die Rechtsschutzversicherung gibt, der immer dann vorlieg. Bitte bedenken Sie auch, dass Sie nach den Rechtsschutzbedingungen Ihre Anwalts- und Rechtsschutzversicherung frei wählen können und Sie weder an eine Telefon "Beratungshotline" verwiesen werden dürfen noch glauben machen, dass Sie die Rechtskosten an die Rechtsschutzversicherung zahlen muessten.

Nur im Falle eines Rechtsstreits können zusätzliche Kosten (Reisekosten des Anwalts) anfallen - die möglicherweise nicht durch die Krankenkasse gedeckt sein müssen. Das ist jedoch sehr ungewöhnlich, da die Versicherungsnehmer selbst in der Regel nicht am Hauptsitz der Versicherungsgesellschaft zuhause sind. Dort muss die Versicherungsgesellschaft in der Regel verklagen werden. Sollten Sie nicht durch eine Rechtsschutzversicherung abgedeckt sein, aber eine Rechtsvertretung oder Rechtsberatung benötigen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Welche Arbeitsschritte wir für angemessen erachten und welche Honorare Ihnen durch unsere Tätigkeiten im Rahmen des entsprechenden Arbeitsschrittes anfallen, werden wir mit Ihnen im Voraus abklären, damit auf beiden Parteien ein Kostenbewusstsein auftritt. Bitte auch Hinweis: Im Falle einer gelungenen Anwaltstätigkeit ist die Gegenpartei zur Zahlung der Anwaltskosten unserer Anwälte angehalten!

Mehr zum Thema