Coburg Unfall

Unfall in Coburg

Tagesaktuelle Nachrichten und Unfallberichte aus Coburg und Umgebung: Mit uns können Sie sich schnell und aktuell über das Geschehen in Ihrer Region informieren. Autounfall, Raub, Zugunfall & andere Unfälle in der Region um Coburg. TU SÜD Coburg: Allgemeine Inspektion (HU), Schadensbericht, Abgasuntersuchung (AU), Unfall, PKW, Kfz-Sachverständiger. Urlaubszeit ist Urlaubszeit - das Risiko, an einem Unfall beteiligt zu sein, steigt. Praxis für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Meeder/A73: Coburg/Eisfeld: Unfall auf der A73 mit fünf Fahrzeuge

Gegen 17 Uhr ereignete sich am Freitag Abend ein Autounfall auf der Autobahn 73 zwischen Coburg und Eisfeld. Méeder/A73 - Ein 18-jähriger Fahrer begann mit seinem Auto auf der schneebedeckten Straße zu wackeln. Dies berichtet die Stadt Coburg unter späten am Freitag. So kam der Mann auf die rechte Seite der Straße und stieß gegen die Leitplanke.

Ein 42-jährige Frauen wollten den Unfall mit ihrem eigenen Automobil vermeiden, konnten aber eine Zusammenstoß nicht mehr aufhalten. Außerdem schlug sie mit ihrem eigenen PKW gegen das mittlere Geländer. Dein Fahrzeug hielt auf der rechten Spur. Als sie ihr beschädigtes Fortbewegungsmittel verließ, traf sie ein Lastwagen von hinten. Das war ein Fehler. Die 47-jährige Truckerin traf das Frauenauto von Hinten.

Dann hielt der Lastwagenfahrer sein Team an. Noch konnte er dem Truck entkommen, stürzte aber gegen einen Van vor ihm. Zwischen den Knoten punkten Coburg und Eisfeld-Süd für wurde die A 73 geschlossen, der Unfall mit drei Std. vollständig, informiert die Polizeidienststelle weiter.

Polizeiberichte & Polizeireport Coburg| Unfallnachrichten heute

Sie stöberten dort durch mehrere Zimmer und flohen unbemerkt mit Geld und Juwelen im Wert von mehreren hundert Euren. Nuernberg ( "ots") - Am Donnerstag (11.01.19) hat ein offenbar konfuser Mann eine Polizeiaktion in der Stadtmitte ausgelöst. Nuernberg ( "ots") - Am Samstagvormittag (12.01.19) stritten sich zwei Maenner am Spindlertorzwinger, wodurch einer den anderen schliesslich mit den Faust misshandelt hat.

Gestern, Donnerstag, ist das Erste-Hilfe-Kontingent aus München in das schneebedeckte Bergstädtchen aufgestiegen. Die Münchner Streitkräfte sind mit 80 Streitkräften und 20 Transportmitteln im Katastrophengebiet für ihre Kolleginnen und Kollegen da. Die Münchner Feuerwehr hat keine Bilder von diesem Vorfall. Der bayerische Staatsminister Dr. Markus Söder und Bundesinnenminister Joachim Herrmann präsentierten heute gemeinsam mit dem mittelfranzösischen Polizeidirektor Roman Fertinger die ersten vier Polizeispferde der neuen mittelfranzösischen Polizeireitgruppe auf einer nürnberger Anlage.

Es freut mich sehr, dass nun auch in Nürnberg Polizeibeamte auf Pferde im Dienst sind. "Die bereits vorhandene Reitstaffel des Münchner Hauptquartiers sowie die Reitgruppe in Rosenheim im oberbayerischen Hauptquartier der Südpolizei haben in den letzten Jahren in ganz Bayern hervorragende Leistungen erbracht und sich als sehr wirkungsvolles Instrument erwiesen", so Premierminister Söder.

"Deshalb werden wir die Anzahl der Polizeispferde in Bayern in den kommenden Jahren auf 100 mehr als verdoppeln", verkündete der Bundesinnenminister. Laut Herrmann sollen die Polizeispferde vor allem im Streifeinsatz zum Einsatz kommen, zum Beispiel in Nahversorgungsgebieten, bei Durchsuchungen, Durchsuchungen und Blockaden auf dem Feld sowie bei Grossveranstaltungen wie Fussballspielen oder Freilichtkonzerten.

"Die weitere Expansion unserer Polizeispringer in Nürnberg und München liegt in der Verantwortung einer Arbeitsgemeinschaft unter der Führung von Hermann Guth, Senior Police Director und sehr erfahren auf diesem Gebiet", erklärte der Bundesinnenminister. Nach Herrmanns Worten werden 2019 mehr Reiter und Reiter der Polizei für Nürnberg ausbilden. "Bisher gab es im Münchner Polizeirevier eine Reitstaffel mit 35 PS und im Polizeirevier Oberbayern Südbayern in Rosenheim eine Reitgruppe mit fünf PS.

Im Jahr 2018 hatte die bayrische Landesregierung verkündet, die Reitstaffel in München zu erweitern und eine neue Reitstaffel in Nürnberg aufzustellen. In der Endphase wird das Münchner Polizeirevier über 60 und das Polizeirevier Zentralfranken über 35 Polizeispferde verfügb. In der Reitgruppe in Rosenheim werden auch in Zukunft fünf Polizeispitzen eingesetzt. "Im Bedarfsfall können die Polizeispitzen auch von anderen Polizeidienststellen in ganz Bayern um Hilfe gebeten werden", sagte Herrmann.

Donnerstags, 11. Jänner 2019, 23:50 Uhr; Donnerstagsnacht in der Oberen und Mittleren Hauptstraße ist eine Tram ohne Fahrgäste im Raum Oberer und Mittlerer Hauptstraße ausgebrochen. Nuernberg ( "ots") - Am vergangenen Wochende (04./05.01. 19) und in der Dunkelheit von Wednesday bis Thursday (09./10.01. 19) haben im Landkreis Schoppershof mehrere Autos beschädigt. Nuernberg ("ots") - Dem Polizeiinspektorat Nürnberg-Ost ist es gelungen, eine Kellerauflösung im Landkreis Gleißbühl zu beseitigen.

Nuremberg ( "ots") - Die Verantwortlichen des PI Nürnberg-West hatten es am gestrigen Donnerstagabend (10. Januar 2019) mit einem 18-jährigen Jugendlichen zu tun, der sie wahrscheinlich zuerst richtig erschreckt hatte. Gegen 22:30 Uhr in der Leverkusener Strasse waren die Offiziere auf Streife. Überreste des explodierten Feuerwerks der Markierung "Sprengstoff 4" wurden von den Behörden beschlagnahmt.

Mit der Aufnahme eines 45-Jährigen in eine Spezialklinik am gestrigen Nachmittag (10. Januar 2019) sind mehrere Missionen des Polizeiinspektorats Nürnberg-Mitte beendet worden. Sie hoben den Mann, der in der Zwischenzeit ärztlich versorgt worden war, auf und führten ihn in das Büro. Unterfranken ( "ots") - Am kommenden Tag (10.01.2019) fanden wieder viele Rufe von mutmaßlichen Polizisten in ganz Unterfranken statt.

  • Achten Sie darauf, dass Sie nie Geld oder Wertsachen außerhalb Ihres Hauses hinterlegen, wenn Sie von mutmaßlichen Polizisten am besten telefonisch dazu angehalten werden. Rot (ots) - Am Donnerstag Abend (10.01. 2019) ist ein Fremder in ein freistehendes Haus in Roths eingebrochen. Obwohl der Triebfahrzeugführer eines ostmitteleuropäischen Fahrzeuges von den Funktionären der Verkehrseinheit befragt wurde, erklärte er, dass er nicht viel Geld bei sich habe.

Weitere Untersuchungen wurden vom Büro des Zollfahndungsamtes München - Büro Nürnberg durchgeführt. Für das aus Russland stammende Auto konnte den Behörden kein Verzollungsnachweis vorgewiesen werden. Die Offiziere entdeckten dann über 13 Kilo Feuerwerkskörper im Gepäckraum des Vehikels. Noch ist das neue Jahr jünger und schon fand die nÃ??chste Abholung statt: Am vergangenen Tag entdeckten die NÃ??rnberger Zollbeamten auf der A 3 Regensburg - NÃ?rnberg einen Elektroschocker in einem Pkw.

Aufgrund des Versuches, unrechtmäßig in die BRD einzureisen, stoppten die Offiziere im Zuge der Grenzkontrolle die EuroCity-Reise des widerspenstigen Zugpassagiers auf dem Bahnhof Rosenheim. Nach der Fesselung bedrohte er die Offiziere mit dem Mord. Bisher musste die Münchner Werkfeuerwehr 27 schneebedingte Einsätze absolvieren. In der Zeit vom 11. bis 11. Jänner besucht die föderale Polizei die Bahnhöfe Pasing, Dachau und Freising sowie die zugehörigen S-Bahn-Linien.

Das Bundespolizeiamt München wird in der sogenannten "Zugstärke" im Jänner für drei Tage von Bewerbern der Bundespolizei aus dem Aus- und Weiterbildungszentrum der Bundespolizei in Bamberg unterstützt. In Begleitung ihrer Instruktoren werden 23 Jugendliche vom 11. bis 22. Jänner in zwei Lagen von 7.00 bis 22.00 Uhr den Dienst im Bahnpolizeibereich anführen.

FÃ?rth (ots) - Am frÃ?hen Donnerstagsmorgen (10. Januar 2019) haben die Verantwortlichen der Polizeiwache FÃ?rth eine Ferienwohnung im Kreis Popppenreuth durchsucht. In der weiteren Verarbeitung gab es Anzeichen dafür, dass in der Ferienwohnung im Landkreis Fürth-Poppenreuth Medikamente gefunden werden konnten. Kurze Zeit nachmittags besuchten die Offiziere die Wohnung wohnhaft in der Heinrich-Stranka-Straße. Während der folgenden Suche entdeckten die Verantwortlichen mehrere hundert g Cannabis und mehrere hundert EZ.

Sie leitete Ermittlungen gegen die beiden Verdächtigen wegen des Dopings ein. Ein 34-Jähriger in einem S-Bahn-Zug hat am Donnerstagabend (9. Januar) einen 26-Jährigen, den Liebhaber seiner geschwisterlichen Freundin, wegen eines Beziehungsstreitfalls gewaltsam vor der Pasinger Straße getroffen. Nachmittags nahm eine 24-jährige Afghane ihre 26-jährige Freundin am Münchner Airport mit, die aus den Niederlanden zu ihr kam.

Nuernberg ( "ots") - Ein 51-jähriger Mann hat mehreren Ostbeamten von PI Nuernberg am gestrigen Donnerstagabend (19.09.2019) grosse Probleme bereitet. Gegen 17:30 Uhr wurden die Offiziere in die Heidelbergstraße im Bezirk des Glockenhofs berufen. Bei der Ankunft der Offiziere lernten sie den 51-Jährigen kennen. Wenn Sie am 09.01.2019 vor 17:30 Uhr Anmeldungen im Gebiet der Heidelbergstraße / Glockenhofstraße gemacht haben, kontaktieren Sie uns unter 09 11 91 95 - 0.

Mehr zum Thema