Bg Bau Private Bauhelfer

BAU Private Bauhelfer Private Bauhelfer

schließen zusätzlich eine private Bauarbeiter-Unfallversicherung ab. von der Meldepflicht bei der BG Bau. Baubeginn für die Landesarbeitsgemeinschaft der Bauwirtschaft (BG Bau). und nicht gewerbliche private Bauarbeiter, die bei Unfällen finanziell versichert sind. Für private Bauarbeiter musste er die BG bezahlen.

PrivatbauarbeiterInnen

Es ist nicht ungewöhnlich, dass private Bauträger darüber nachdenken, wo sie Geld einsparen können. Häufig sind es Familienangehörige, Freundinnen und Bekannte oder Kolleginnen und Kollegen, die in ihrer freien Zeit auf der Großbaustelle aushelfen. Dies ist für den Kunden wirtschaftlich vorteilhaft, da private Helfer billiger sind als Angestellte von Spezialfirmen. Doch Vorsicht: Private Helfer sind keine qualifizierten Bauträger.

Der Baumeister ist verpflichtet, seine Helfer dort innerhalb einer Kalenderwoche nach Beginn der Baumaßnahmen zu registrieren. Der Kunde bekommt dann per Briefpost einen Befragung. Hier gibt er die Nummer seiner Privathelfer, deren Arbeitszeiten und die zu verrichtenden Tätigkeiten ein. In Abhängigkeit von der Häufigkeit der Hilfsstunden werden die Versicherungskosten berechnet. In der Bauzeit 2017 belaufen sich diese auf 11,90 EUR für nicht gewerbliche Bauleistungen in den neuen Ländern und 10,64 EUR in den neuen Anbauländern.

Vervielfacht man diese Größen, so ergibt sich ein Stundenbeitrag von 1,45 EUR in den neuen Ländern und 1,29 EUR in den neuen Jahren. Die Mindestbeteiligung für die BG BAU liegt bei 100 E. V. Für die Beitragsberechnung für Versicherungsnehmer bei Selbstbauarbeiten werden die als Helfer geleistete Arbeitszeit, die fiktive Vergütung und der Beteiligungssatz herangezogen.

Eine Düsseldorfer Kundin, die 2017 in ihrer freien Zeit für 100 Std. einen Helfer auf ihrer Großbaustelle anheuert. Das Ergebnis: 100 (die Hilfsstunden) mal 11,90 EUR (West) mal 0,121647 (Beitragssatz) ergeben einen Betrag von 144,76 EUR. Eine Leipziger Kundin, die in ihrer freien Zeit für 100 Std. einen Helfer auf ihrer Großbaustelle anheuert.

Bei der Kalkulation: 100 (die Hilfsstunden) mal 10,64 (Ost) mal 0,121647 (Beitragssatz) ergeben sich ein Betrag von 129,43 E. Die Versicherung deckt Arbeitsunfälle auf der Großbaustelle sowie auf dem Weg zur und von der Großbaustelle. In der Regel gilt: Je näher die gesellschaftliche Beziehung zwischen dem Erbauer und dem Helfer ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass von einer Höflichkeit der Arbeit auszugehen ist.

Ist der Auftraggeber verunsichert, sollte er sich vor Beginn der Bauarbeiten an die BG BAU wenden. Gegenseitig kostenlose Nachbarschaftshilfe auf der Großbaustelle ist zulässig. Das kann für den Kunden sehr aufwendig sein. Wird nicht angemeldete Erwerbstätigkeiten entdeckt, müssen nicht nur Steuer- und Sozialversicherungsbeiträge nachträglich bezahlt werden, sondern es werden auch Geldbußen verhängt - im Extremfall bis zu 100 000 EUR.

Ausgeschlossen von der Pflichtversicherung sind der Kunde selbst und sein registrierter Ehepartner oder Lebensgefährte. Diejenigen, die bereits über eine private Unfall-Versicherung verfügen, sollten den Umfang der Leistungen mit dem von der BG BAU gebotenen Leistungsschutz vergleichen.

Mehr zum Thema