Berufsunfähigkeitsversicherung Selbständige

Arbeitsunfähigkeitsversicherung für Selbständige

Arbeitsunfähigkeitsversicherung: Wichtiger Schutz für Selbständige! Sind Selbständige rechtlich berechtigt? Worauf sollten Selbständige beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung achten? In einigen Fällen ist eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ) sinnvoll, aber nicht immer. Auch für Selbständige ist die Berufsunfähigkeitsversicherung eine sinnvolle Versicherung.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbständige - der beste Risiko-Schutz.

Im Falle von Krankheiten oder gar Arbeitsunfähigkeit sind Selbständige in der Regelfall auf sich allein gestellt: Ein privater Krankentagegeldversicherer sorgt für "Lohnfortzahlung" im Falle einer Zeitkrankheit. Die Berufsunfähigkeitsversicherung bietet Schutz bei Arbeitsunfähigkeit! Näheres zur Deckung von Selbständigen mit Berufsunfähigkeitsversicherung finden Sie hier.

Arbeitsunfähigkeitsversicherung Abgleich 2019! UB für Selbstständige: Gute Argumente, jetzt zu handeln! Selbständige sind bis auf wenige Ausnahmefälle nicht durch die Pensionsversicherung in Deutschland versichert. Allerdings heißt das auch, dass sie keinen Anrecht auf eine verminderte Erwerbsfähigkeitsrente haben - die dt. Rente bietet kaum Berufsunfähigkeitsschutz. Das heißt, die Selbständigen haben nicht einmal einen Grundschutz, den die Arbeitnehmer haben.

Von einer Erkrankung oder einem Unfallgeschehen mit der Konsequenz einer Arbeitsunfähigkeit kann jeder betroffen sein - bei Selbständigen sind die Folgen oft besonders gravierend, denn eine länger andauernde Erkrankung betrifft nicht nur die Selbständige, sondern oft das ganze Unternehmertum bis hin zu den Insolvenzstörungen. Deshalb ist die Finanzsicherheit besonders wichtig! Schützen - jetzt!

Die Berufsunfähigkeitsversicherung kennt keine Wartefrist - die BU-Rente wird im Unfallfall unverzüglich ausbezahlt. Als Entrepreneur schliessen Sie nach Ihren Bedürfnissen eine Berufsunfähigkeitsversicherung ab - das gibt Ihnen den nötigen finanziellen Freiraum, auch im Krankheitsfall. Die Berufsunfähigkeitsversicherung bezahlt nicht nur bei einer temporären Krankheit, sondern auch bei dauerhafter Pflegebedürftigkeit.

So können Sie auch in dieser komplizierten Situation geschützt sein! Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbständige: Das ist es, was zählt! - aber drei Dinge sind besonders wichtig: Erstens: Stellen Sie sicher, dass Sie im rechten Berufsstand sind: Wie hoch die Beitragssätze sind, hängt maßgeblich von dem Berufsstand ab, auf dem die Kalkulation basiert. Der 30-jährige Tischlergeschäftsführer erhält eine Pension von 1.500 EUR für bis zu 65 Jahre zu 52,16 EUR.

Er bezahlt als Schreinermeister rund 82 EUR, als Schreiner gar weit über 100 EUR. Bestimmen Sie mit Ihrem Betreuer die für Ihre selbständige Erwerbstätigkeit am besten geeignete Fachgruppe! Vor allem für Selbständige ist es von Bedeutung, dass der BU-Schutz nahe an die Altersgrenze kommt - denn jedes Jahr ohne BU-Schutz muss er aus den Rückstellungen für das hohe Lebensalter ausfinanziert werden!

Die Voraussetzungen der Berufsunfähigkeitsversicherung sieht für alle Selbständigen eine Reorganisationsklausel vor - d.h. Sie müssen Ihr Unternehmen im Krankheitsfall - wenn möglich - neu organisieren, damit Sie trotz der Krankheit weiter arbeiten können. UB für Selbstständige: Guter Versicherungsschutz muss nicht sein!

Mehr zum Thema