Berufsunfähigkeitsversicherung Azubi

Auszubildender der Berufsunfähigkeitsversicherung

Warum ist die Berufsunfähigkeitsversicherung für die Auszubildenden wichtig? Die Auszubildenden sind oft noch sehr jung. Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) als Lehrling lohnt sich. Die Übersicht über die Berufsunfähigkeitsversicherung für Auszubildende. Leistung: BU-Vergleich für Auszubildende.

Arbeitsunfähigkeitsversicherung für Auszubildende: Benötigen die Auszubildenden eine BU?

Nicht nur die Stiftungsanstalt Warmentest, sondern auch andere Institutionen sind sich einig: Für Praktikanten rechnet sich die Berufsunfähigkeitsversicherung fast immer. Auf der einen Seite haben Praktikanten und Lehrlinge in jungem Alter noch die Möglichkeit, einen hohen und kostengünstigen Schutz zu haben. Andererseits sind die Auszubildenden ohne eine angemessene Berufsunfähigkeitsversicherung überhaupt nicht sozialversichert, wenn sie während ihrer Berufsausbildung unfähig werden.

Daher ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Praktikanten in der Praxis in der Regel zweckmäßig. Benötige ich als Lehrling eine BU? Andererseits haben die Auszubildenden ein wesentlich niedrigeres Restrisiko als die älteren Mitarbeiter. Bei Jugendlichen ist die Chance auf vorzeitige Beendigung des Berufslebens extrem niedrig. Wird also die Berufsunfähigkeitsversicherung für Praktikanten weggeworfen?

Obwohl Jugendliche weniger empfindlich sind, sind sie auch nicht immun gegen (Arbeits-)Unfälle oder Erkrankungen. Die Zeitschrift Focus-Money bewertet die Eintrittswahrscheinlichkeit einer Erwerbsunfähigkeit im Verhältnis zu den Älteren als größer und schätzt das Risikopotenzial auf 43 Prozentpunkte bei MÃ? Das ist auch deshalb sinnvoll, weil Berufsanfänger vor dem Eintritt in den Ruhestand eine längere Strecke fahren müssen als Mitarbeiter in der Mitte ihrer Laufbahn.

Jedenfalls zählen für die Familie der Familie Warentest, Focus-Money und den Bundes der Versicherungsnehmer die Berufsunfähigkeitsversicherung zu den bedeutendsten Versicherungsunternehmen auf dem Versicherungsmarkt. Immerhin muss nun im Schnitt jeder vierte Bundesbürger in den vorzeitigen Ruhestand gehen. Weil dies die eigene Lebensgrundlage sicherstellt und deshalb auch für alle geeigneten Auszubildenden, die von ihrer Berufstätigkeit abhängen, von Bedeutung ist.

Jungen, gesunden Menschen fällt es viel einfacher als älteren Kolleginnen und Kollegen, einen erstklassigen Versicherungsschutz zu attraktiven Bedingungen und niedrigen Prämien zu haben. Obwohl der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für die Jugendlichen noch wenig sinnvoll ist, sind die Auszubildenden gut beraten, bereits zu Beginn ihrer Ausbildung eine Versicherung zu schließen. Je gesundheitsfördernder und leistungsfähiger ein Bewerber ist, umso früher kann er eine kostengünstige Berufsunfähigkeitsversicherung mit hohen Sozialleistungen abschließen.

Deshalb wird den Praktikanten immer wieder geraten, so frühzeitig wie möglich eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Für vernünftig erachtet es auch die Südtiroler Kulturstiftung Warmentest, eine Versicherung bis zum Alter von maximal fünfunddreißig Jahren abzuschließen. Welche Leistungen bietet die Berufsunfähigkeitsversicherung für Praktikanten? Es gibt mehrere Versicherungsgesellschaften auf dem Versicherungsmarkt, die sehr gute Konditionen für Lehrlinge und Praktikanten haben.

Alle bezahlen dem Versicherungsnehmer eine Invalidenrente, wenn er aufgrund von Krankheiten, Unfällen oder Kraftlosigkeit seinen gewünschten Berufsstand nicht mehr ausübbar ist oder wenn er die Möglichkeit zur Weiterführung und zum Abschluss seiner Berufsausbildung einbüßt. Fachverbände wie der Bundes der Versicherungen raten, die halbe bis drei viertel des Nettolohns als Pension zu versichern.

Trotz ihres knappen Haushalts sollten die Auszubildenden vorausschauend agieren, da sich die Lebensbedingungen voraussichtlich erheblich verändern werden. Anhand dieser Regelung können frühere Trainees auf wesentliche Vorfälle eingehen. Andererseits ist es aber auch denkbar, bei Bedarf die Deckungssumme nach einer Ehescheidung oder einem Arbeitsplatzverlust zu reduzieren. Auf was müssen die Auszubildenden der BU besonders achten?

Es gibt ein Problemfeld für Neueinsteiger, dass ihr künftiges Betätigungsfeld noch nicht so eindeutig ist wie für einen Langzeitmitarbeiter. Die Auszubildenden sollten daher sehr sorgfältig darauf achten, wie der Versicherungsgeber die Definition der Arbeitsunfähigkeit im Rahmen des Vertrages ausführt. Es ist unerheblich, ob es für den geplanten Job überhaupt einen Arbeitsplatz auf dem Markt gibt.

Diejenigen, die während ihrer Ausbildung eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, müssen besonders vorsichtig sein. Weniger verbrauchergerechte Versicherungspolicen bieten nur dann Vorteile innerhalb der ersten zwölf Monaten, wenn der Verbraucher nicht nur arbeitsunfähig, sondern auch völlig ausfallsicher ist. Dazu ist eine viel stärkere Einschränkung erforderlich - der Trainee müßte für eine Berufsausübung fast gar nicht mehr in der Position sein.

Andererseits sind viele Versicherungen aber auch viel freundlicher: Von Beginn an verzichtet man auch bei Praktikanten auf den Einspruch gegen die abstrakte Überweisung. Außerdem ist es als Berufsanfänger auch logisch, sich nach eventuellen Preisnachlässen zu informieren. Weil die Betriebe mit zweierlei Massstäben arbeiten, ist ein Abgleich besonders für Jugendliche auffällig.

Darüber hinaus stellen die Ergebnisse der Berufsunfähigkeitsversicherung der Grundlage WARTENTEST und der Gesellschaft die besten Arbeitsunfähigkeitsversicherungen für Praktikanten in Ausgabe 38/2015 vor. Das Rating umfasste ein Rating für Beiträge (45 Prozent), Versicherungskonditionen (30 Prozent) und die Finanzstärke der Versicherungsunternehmen (25 Prozent).

Allerdings ist das Resultat, da es seine Arbeit im Amt verrichtet, nicht sehr charakteristisch für das Handwerk. Darüber hinaus präsentierte Focus-Money die besten BU-Versicherungen für Studierende. Zusammengenommen erweist sich die ALPANA mit ihrem Niederlassungsnetz und Europa dank ihres kostengünstigen Internetangebots als der am besten geeignete Versicherungsanbieter für Jugendliche.

Auch in der Fachzeitschrift Finanzztest 8/2015 präsentierte die Sammlung die besten BU-Versicherungen. Obwohl das IQWiG nicht ausdrücklich nach den besten Richtlinien für Trainees gesucht hat, stellten die Modellkunden im Bereich zwischen 25 und 30 Jahren eine jüngere Kundenzielgruppe dar. Im Rahmen des Vergleichs wurden 70 Versicherungen evaluiert, von denen 40 Firmen mit der Bewertung "sehr gut" sehr überzeugend waren.

Statt eines Basistarifs empfiehlt die Südtiroler Kulturstiftung ein leistungsfähiges Premiumprodukt.

Mehr zum Thema