Berufsgenossenschaft Arbeitsunfall

Arbeitgeber-Haftpflichtversicherung Arbeitsunfall

Im Vordergrund unserer Präventionsarbeit steht die Vermeidung von Versicherungsfällen und Erfolgen im Arbeits- und Gesundheitsschutz. Sie oder Ihre Mitarbeiter können nach einem Arbeitsunfall unser Unternehmen besuchen und darauf hinweisen, dass es sich um einen Arbeitsunfall oder einen Wegeunfall handelt. Bei einem meldepflichtigen Arbeitsunfall ist die Berufsgenossenschaft rechtzeitig zu informieren. Wenn Sie während der Arbeit einen Unfall haben, sind Sie bei der Berufsgenossenschaft versichert.

Berufshaftpflichtversicherung für die Bauindustrie

Im Mittelpunkt unserer präventiven Tätigkeit steht die Vermeidung von Versicherungsansprüchen und Erfolgen im Arbeits- und Gesundheitsschutz. Bei der Prävention steht die Vermeidung von Ausfällen. Doch trotz aller Bemühungen kommt es immer wieder zu Berufsunfällen und berufsbedingten Erkrankungen (Versicherungsansprüche). Berufsunfälle sind solche Unglücke, die Mitarbeiter oder freiwillige Versicherungsnehmer bei der Durchführung ihrer Tätigkeit oder auf Geschäftsreisen erlitten haben.

Ausschlaggebend ist, dass die Aktivität dem Konzern und nicht dem Privatleben diente. Verkehrsunfälle sind Verkehrsunfälle auf dem Weg zur und von der Straße. Prinzipiell besteht ein ausreichender Schutz ab dem Zeitpunkt, an dem Sie Ihr Zuhause aufgeben und bis zu dem Zeitpunkt, an dem Sie Ihren Arbeitsplatz anfahren. Wenn die An- oder Abreise aus privatem Anlass für mehr als zwei Std. ausgesetzt wird, ist der Rest der Reise nicht mehr versichert.

Inwieweit die gesetzliche Krankenkasse für den Schutz vor Unfällen aufkommt, ist davon abhängig, inwieweit aufgetretene gesundheitliche Schäden dem Unternehmen (Versicherten) zugerechnet werden können. Zentral ist die Fragestellung, ob die zu einem Arbeitsunfall oder einer arbeitsbedingten Krankheit führenden Tätigkeiten untrennbar mit dem Arbeitsverhältnis verbunden sind. Es ist auch darauf zu achten, dass der Arbeitsunfall den (ersten) Gesundheitsschaden hervorruft und dass ein bereits bestehender - verfassungsmäßiger - Schadensereignis nicht akutet.

Wie sieht ein Arbeits- oder Arbeitsunfall aus?

Arbeitsunfälle, Arbeitsunfälle und Wege zur und von der Beschäftigung sind durch die gesetzliche Krankenkasse abgedeckt. Wie sieht ein Arbeits- oder Arbeitsunfall aus? Arbeitsunfälle und Arbeitsunfälle sind Arbeitsunfälle, die sich bei der Ausübung des Berufs oder im Berufsleben abspielen. Neben der tatsächlichen Tätigkeit können zu den versicherungspflichtigen Aktivitäten auch gehören: Geschäftsreisen im Zusammenhang mit der Tätigkeit, die Beteiligung am Firmensport, wenn der Wettbewerb nicht im Mittelpunkt steht, die Beteiligung an Firmenfeiern und von der Gesellschaft organisierte Exkursionen.

Es gibt keinen Deckungsschutz, wenn während der Arbeitszeit oder im Einsatz ohne äußere Beeinflussung unfallbedingt Personen- oder Sachschäden entstehen. Als Arbeitsunfälle werden auch solche, die vorsätzlich oder ausschliesslich durch Alkohol oder privatwirtschaftliche Aktivitäten verursacht wurden, nicht angesehen. Erklärungsfilm: Der Arbeitsunfall - was ist das? In einem Kurzfilm werden alle Fragestellungen rund um den Arbeitsunfall aufbereitet.

Reiseunfälle sind Arbeitsunfälle, die sich auf dem Weg von zu Hause zur Arbeitsstätte oder auf dem Weg nach Hause ereignen. Dabei handelt es sich um Unfall. Die Mitarbeiter sind auf dem Direktweg und auf notwendigen Wegen versichert: zur Unterbringung von Kindern während der Arbeitszeiten, in Fuhrparks mit anderen Mitarbeitern oder Versicherungsnehmern, in der Umleitung, wenn der Direktweg aufgrund von besonderen Verkehrsbedingungen nicht wählbar ist, weil der Arbeitsort über eine längere Entfernung hinweg besser erreichbar ist.

Arbeitsunfälle, die sich nicht am Arbeitsplatz, sondern im Privatleben ereignen wie z. B. in den Ferien, an (außerdienstlichen) Wochenenden oder nach der Rückkehr zur Haustüre - sind in der Regel nicht krankenversichert. Solche Unglücksfälle sollten jedoch weiterhin von den Gesellschaften der Bereiche Brief, Post, Postbank und Telekom berichtet werden. Der abwesende Arbeitnehmer ist immer mit einem Kostenfaktor für das Untenehmen verbunden.

Mehr zum Thema